Hammerhead vs. Freak Paintball Lauf

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hammerhead vs. Freak Paintball Lauf

    Mahlzeit,

    bin relativ neu im Paintball und deswegen fehlt mir auch die Ahnung bzw. der nötige Sachverstand. Trotzdem bin ich direkt ziemlich all in gegangen und habe mir eine T15 und TipX geholt nachdem meine Cronus zwar sehr viel Spaß gemacht hat aber mich nicht komplett zufrieden gestellt hat.

    Nun bin ich konstant auf der Suche nach Upgrades um meine Markierer einzigartig zu machen und auf meine Bedürfnisse zuzuschneiden.

    Die TipX ist z.B. direkt auf Mamba und First Strike umgebaut worden. Hat nun auch noch einen eigenen Anstrich von mir bekommen ist ist damit dann finde ich erst mal in einem guten Bereich obwohl ich mir schon überlege die PPQ zu holen... ist einfach viel handlicher :herz:

    Aber egal ich schweife ab. Die T15 PDW ist noch komplett im Fabrik Standard und das will ich ändern. Angefangen mit dem Lauf denn der ist mir etwas zu kurz obwohl er ganz gute Dienste geleistet hat (Hätte mir wohl eher direkt die DMR Version holen sollen weil das nun mehr oder weniger das Ziel ist). :thumbsup:

    Da es den DMR Lauf scheinbar nicht einzeln zu kaufen gibt hat mir ein Mitarbeiter von Paintballsports.de folgendes Lauf-Set empfohlen:

    paintballsports.de/hammerhead-…uf-set-ifirst-strike-t15/

    Von den Freak Hülsen habe ich schon gehört und konnte sie das letzte mal auch kurz ausprobieren weil mir ein Mitglied meiner Gruppe an dem Tag für ein Spiel geliehen hat. In so fern bin ich von dem Freak Teil schon mal begeistert. Der Hammerhead Lauf hatte es mir, bedingt durch die Felder und Züge, auch angetan. Dachte dadurch kann ich First Strikes, wenn nicht dann vielleicht sogar auch normale Paint besser ins Ziel bringen als das mit dem Standard Lauf der Fall ist.

    Nun hat mir aber ein Kollege mit dem ich gespielt habe und der auch schon mehr Erfahrung in dem Sport hat gesagt das die Hammerhead Läufe nicht so gut sein sollen weil die wohl von der Oberfläche her rauer sind und dadurch eher zu Laufplatzern tendieren.

    Dazu sollte ich vielleicht sagen das ich primär normale Paint benutze und pro Tag vielleicht 100 First Strikes dabei habe. Sollte also wahrscheinlich eher auf round balls abgestimmt sein. Trotzdem finde ich einen gezogenen Lauf sehr genial.

    Wie sind denn eure Erfahrungen? Hat vielleicht schon jemand dieses Set oder ein ähnliches?

    Wäre für euer Feedback sehr dankbar :)
  • Jonny3069 schrieb:

    wie sieht dein geldbeutel so aus? wenn dich der preis der FS nämlich nicht stört,wäre es jetzt quatsch geld in nen lauf für rondball zu stecken
    Naja wie gesagt pro Tag sind 100 First strikes schon drin aber ausschließlich spiele ich mit denen nicht. Ideal wäre für mich ein Hybrid Lauf der beides gut kann. Was den Kaufpreis des Laufes angeht mache ich mir aber keine Sorgen. Geld verdiene ich schon aber nur weil das Konto nicht überzogen ist heißt es ja trotzdem nicht das ich das Geld zum Fenster raus werfe bzw. in First strike muni investiere. ;)
  • Grundsätzlich ist der Standardlauf der PDW übrigens nicht verkehrt. Das Ganze ist ja n Lapco Glattlauf in .687 und nicht vergleichbar mit dem (schrottigen) Lauf der normalen T15. D.h. wenn du normale Roundballs in der Größe von .684 und .687 spielst würd ich da gar nichts verändern, da zusätzliche Lauflänge bei normaler Paint nichts an Präzision bringen würde.

    Wenn die Größe der Paint schwankt (z.B. durch wechselnde Fieldpaint) dann würd ich aber durchaus auch auf das Freak-System setzen. Dazu ist in dem oben genannten Artikel auch Alles zu gesagt :up:
  • Liberaptor schrieb:

    Carry Potter schrieb:

    ...und nicht vergleichbar mit dem (schrottigen) Lauf der normalen T15.
    Was macht einen (schrottigen) Lauf aus?
    m.M.n. ist der Standardlauf zu lang und zu groß im Innendurchmesser (.689).

    Was eher nebensächlich ist (aber trotzdem suboptimal ist):

    - Gewicht (der Lauf ist für die Länge ziemlich massig)
    - Grobe Laufoberfläche im Inneren (macht ggf. keinen Unterschied, sollten wir aber mal testen @Liberaptor)
    - Entlüftungsborungen ca. in der Mitte des Laufs (wären am Ende des Laufs und in größerem Durchmesser wahrscheinlich sinnvoller)

    Wie gesagt, die zuletzt angeführten Punkte sind offen zur Debatte, aber insgesamt gefällt mir der Standardlauf einfach nicht (vor Allem wenn man den Preis des Markierers vor Augen hat und man Lapco als Tochterfirma besitzt).
  • Carry Potter schrieb:

    Liberaptor schrieb:

    Carry Potter schrieb:

    ...und nicht vergleichbar mit dem (schrottigen) Lauf der normalen T15.
    Was macht einen (schrottigen) Lauf aus?
    - Entlüftungsborungen ca. in der Mitte des Laufs (wären am Ende des Laufs und in größerem Durchmesser wahrscheinlich sinnvoller)
    Wie kommst darauf?
    Beim Freakset beginnen sie auch nach der Hülse.
    Warum nutzt man ein Laufset?
    TGR Mods
    Markierervergleich
    Speckiges McFat auf Band
    Weniger Anglizismen - Ein Traum
    FESTSTELLTASTE FÜRS VOLK
  • Liberaptor schrieb:

    Carry Potter schrieb:

    Liberaptor schrieb:

    Carry Potter schrieb:

    ...und nicht vergleichbar mit dem (schrottigen) Lauf der normalen T15.
    Was macht einen (schrottigen) Lauf aus?
    - Entlüftungsborungen ca. in der Mitte des Laufs (wären am Ende des Laufs und in größerem Durchmesser wahrscheinlich sinnvoller)
    Wie kommst darauf?Beim Freakset beginnen sie auch nach der Hülse.
    Stimmt, dann sinds aber mehrere Entlüftungslöcher die nicht nur ein Mal radial um den Lauf verlaufen. Die Freakläufe sind ja aus dem Turnierbereich wo die Extralänge (ohne die weitere Beschleunigung der Paint) ja nicht hinderlich, sondern von Vorteil ist (Zielhilfe, „Eindrücken“ der aufblasbaren Deckungen).

    Im Magfedbereich wird ja entweder über das Visier oder über die Länge des Markierers gezielt. Außerdem ist in engen Räumen ein kurzer Markierer handlicher. Zu guter Letzt ist eine längere Beschleunigungsstrecke ohne Luftverlust ebenfalls der Effizienz zuträglich (sofern man nicht Underbore spielt).

    Was ich damit sagen will ist dass die Entlüftungslöcher zu früh kommen und nicht in einem ausreichenden Maß vorhanden sind (sofern man den Effekt der kontrollierten Luftentweichung nutzen will -vorausgesetzt den Effekt gibt es-).
  • Carry Potter schrieb:

    Liberaptor schrieb:

    Carry Potter schrieb:

    ...und nicht vergleichbar mit dem (schrottigen) Lauf der normalen T15.
    Was macht einen (schrottigen) Lauf aus?
    m.M.n. ist der Standardlauf zu lang und zu groß im Innendurchmesser (.689).
    Was eher nebensächlich ist (aber trotzdem suboptimal ist):
    Das ist von der Kugelgröße abhängig, verschiedene Größen sind nicht besser oder schlechter als andere.

    => Deswegen gibts Laufsortimente :hammer:
    Warum nutzt man ein Laufset?
    TGR Mods
    Markierervergleich
    Speckiges McFat auf Band
    Weniger Anglizismen - Ein Traum
    FESTSTELLTASTE FÜRS VOLK
  • Liberaptor schrieb:

    Carry Potter schrieb:

    Liberaptor schrieb:

    Carry Potter schrieb:

    ...und nicht vergleichbar mit dem (schrottigen) Lauf der normalen T15.
    Was macht einen (schrottigen) Lauf aus?
    m.M.n. ist der Standardlauf zu lang und zu groß im Innendurchmesser (.689).Was eher nebensächlich ist (aber trotzdem suboptimal ist):
    Das ist von der Kugelgröße abhängig, verschiedene Größen sind nicht besser oder schlechter als andere.
    Doch, aber nur weil große Paint zur Seltenheit wird. Wenn man immer die selbe Paint verballert die i.d.R. immer ne ähnliche Größe (Schwankungen von 0.002) hat dann muss es nicht zwangsweise n Laufset sein. Und da kaum mehr eine Paint die aufm Markt ist die .689 hat oder in die Region kommt ist der Standardlauf der T15 m.M.n. zu groß :2cent:

    Was nicht heißen soll das es nicht gut wäre n Laufset zu haben.
  • Dye CG die auf Turnieren verkauft und Tomatenfalke Klassik mit .690 vom letzten Sektor aus der Fabrik sind also Seltenheiten. Oder die Geisterkugeln ausm Ramshop. :popcorn:

    Ich hab nie gesagt, dass er sich n Laufset holen soll. Nur zu behaupten dass kleinere Durchmesser besser sind als große ist nicht objektiv weils von den Kugeln abhängt. Außerdem reden wir hier von 0,05mm Unterschied. Das sind 1-2 Haaresbreiten, ein Hauch von nichts.
    Warum nutzt man ein Laufset?
    TGR Mods
    Markierervergleich
    Speckiges McFat auf Band
    Weniger Anglizismen - Ein Traum
    FESTSTELLTASTE FÜRS VOLK

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Liberaptor ()

  • Liberaptor schrieb:

    Dye CG die auf Turnieren verkauft und Tomatenfalke Klassik mit .690 vom letzten Sektor aus der Fabrik sind also Seltenheiten. Oder die Geisterkugeln ausm Ramshop. :popcorn:

    Ich hab nie gesagt, dass er sich n Laufset holen soll. Nur zu behaupten dass kleinere Durchmesser besser sind als große ist nicht objektiv weils von den Kugeln abhängt. Außerdem reden wir hier von 0,05mm Unterschied. Das sind 1-2 Haaresbreiten, ein Hauch von nichts.
    CG Paint = Turnierpaint
    Tomahawk mit .690 ist mir noch nie untergekommen (was nicht heißt das es sie nicht gibt)
    Geisterkugeln = größter Schrott überhaupt

    Zusammenfassung: Paint die nicht für .687 geeignet ist ist m.M.n. selten im Magfedbereich, daher ist n kleinerer Lauf als .689 in 99% alle Fälle besser.

    Zusammenfassend wollt ich nur sagen das der PDW Lauf besser ist als der Standardlauf der T15 und da ist der Durchmesser nur ein Faktor. Das n Laufset trotzdem überlegen ist ist ausser Frage.
  • @RayBln

    hybrid ist doch nie wirklich optimal - kann alles eben nur ein bischen

    Beispiele: Allwetterreifen oder Allmountain-Snowboards...

    Da würd ich mich lieber an dem jeweiligen Spieltag für eine Sorte entscheiden , also entweder FS oder Roundball bzw. ein Markierer für FS der andere für Roundball.

    So kannst du dann jweils den optimalen Lauf für deine Geschosse verwenden.

    :hut:
    Plan B - We can solve the problem with a path of peace
  • Fakt ist: Es gibt einfach keine eierlegende Wollmilchsau. Dir bringt der geilste, teuerste, mit 20 Zügen und Feldern gezogene/- oder nen Polygonlauf nix wenn die Paint einfach Scheiße ist. Alles ist irgendwie von mehreren Faktoren abhängig. Qualität der Paint, Größe der Paint, Lagerung, Boresize, Laufset ja/Nein, Temperatur, Luftfeuchtigkeit etc.. Niemand kann dir sagen: Kauf das und das und dann biste gut aufgestellt. Weil halt viele Faktoren miteinander harmonisieren müssen damit das Endergebnis zufriedenstellend ausfällt. Man kann mögliche Lösungen vorschlagen aber immer unter Vorbehalt der genannten Faktoren. Diese Diskussion haben wir doch auch schon Gefühlt 3561498476516984561x gehabt.

    Natürlich alles nur meine Laienhafte Meinung.

    Ich geh jetzt Kartoffeln schälen

    Prost
  • an meiner hammer7 hab ich n freakback und vorne dran n hammerhead battlestixx gespielt, war verdammt präzise :D hat hier aus dem forum auch mal einer in tepla aufn nacken zu spüren bekommen :D weiß aber nicht mehr wer es war.

    hab den hammerhead vorher auch an der t15 gehabt war auch ziemlich geil.

    an der 468 dmr ist der hammerhead oneshot dran, der ist leider zu groß für die aktuellen fs chargen und deswegen kommt ja jetzt auch hammerhead vs freak - kombi dran. kann wirklich nichts schlechtes über die hammerhead läufe sagen spiele mit ihnen aber hald nur fs.
  • @DerColonel

    ...hmmmm, Kartoffeln...

    Ich bruzzel mir jetzt'n paar Maultaschen mit Zeug an;

    Prost
    :voodoo: :voodoo: :voodoo: #MakeMusicGreatAgain! :voodoo: :voodoo: :voodoo:

    Bier - Rassist

    "Wenn Du Nickelbacksongs rückwärts spielst, hörst Du satanische Botschaften !
    Noch schlimmer ist, wenn Du sie vorwärts spielst, denn dann hörst Du Nickelback !" D.Grohl