TiPX / TPX Kompendium

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Umfassende Informationen zur TPX / TiPX.
    Tippmann TiPX Kompendium 2015
    Aktualisierte Modding / Tuning / Zubehörliste für Tippmann's TPX/ TiPX

    ---Erstellt von Grave und Shion---


    Hinweis: Nicht alle vorgestellten Artikel sind mir/uns aus erster Hand bekannt. Daher muss ich bei einigen Dingen auf Fragen einfach antworten:
    "Keine Ahnung". Solltet ihr Fragen haben stellt diese bitte in dem Beitrag. Jemand mit mehr Ahnung wird sich bestimmt eurer Fragen annehmen.

    Linkhinweise: Ich werde keine Links einbinden, da dies hier unerwünscht ist. Ich bemühe mich aber bei allen Artikeln den korrekten Namen, und evtl. Synonyme anzubringen, mit denen diese gut über Google zu finden sind. Außerdem wäre nach einem Jahr der Großteil der Links schon unbrauchbar.

    Grundlegendes / Vorwort

    Es existieren min. 3 Verschiedene Versionen dieses Markierers:

    Die TPX, TiPX, und die PG7 (Dazu unten mehr...)
    Die TiPX ist kein anderer Markierer als die TPX, sie ist lediglich die "Update"-Version.

    Verbaute Upgrades



    Neuer CO²-Kartuschen Verschluss
    Dieser verfügt über eine Schaube, um auf die leicht unterschiedlichen produktionsbedingten Größen der CO² Kartuschen einzugehen. Ohne dieses kann es passieren das die Kartusche nicht ordnungsgemäß angestochen wird.

    Neue 7er Magazine "TruFeed"
    andere Ballanordnung in den neuen Magazinen sorgen für besseres, störungsfreies Feeden. Dazu wird allerdings auf einen Ball pro Magazin verzichtet.

    Geänderter HP-Remote Anschluss
    Bei der alten TPX Version musste ein extra "T"-Stück zusätzlich eingebaut werden. Es lag den damaligen HP-Remote-Sets bei und musste nicht extra erworben werden.

    Ansonsten sind scheinbar ALLE Teile der TPX / TiPX identisch. Die TiPX und die TPX unterscheidet sich nur in den oben genannten Punkten.

    Alle aktuellen TiPX werden mit den oben genannten Updates verbaut und verkauft. Alte TPX sollte es wohl bei keinem Händler mehr geben. Beim Gebrauchtkauf allerdings lohnt es sich die Fotos genau zu prüfen. Sieht man auf den Bildern bereits die Schraube im Verschluss der CO²-Kartusche, sowie den "TruFeed" Aufdruck auf dem Magazin, kann man davon ausgehen eine TiPX vor sich zu haben. Das erspart einem dann das Nachkaufen dieser Teile. Ansonsten lohnt es sich beim Preis zu verhandeln.

    Anmerkung / Vermutung: Da die TCR weitestgehend ähnliches Innenleben besitzt welches auch in die TiPX passt, ist davon auszugehen das Tippmann in der Zukunft die TiPX mit den TCR Innenleben ausliefert. Es ist zumindest nur schwer Vorstellbar das zwei Produktionslinien erhalten bleiben, wenn die es auch mit einer könnten. Sollte es dazu irgendwann Meldungen geben, werden wir es hier nachreichen.


    Sonderfall: PG7
    Dies ist eine PepperGun, zur Heim und Selbstverteidigung. Sie ist für den Betrieb mit Pepperballs konzipiert (Auch wenn ich mir nicht über bauliche Unterschiede im klaren bin). Laut Kotte&Zeller arbeitet sie mit 320FPS (ob justierbar ist mir nicht bekannt, laut
    Produktfoto ist die FPS Schraube vernietet) Sie scheint neu zu sein, und ich pers. hatte sie nie in der Hand, kann also keine weiteren Angaben zu dem Zeitpunkt machen.

    Ich erwähne sie hier nur, weil es dieses Model neben Orange auch in Schwarz gibt. Der einzige Unterschied ist dort nur der PG7 Aufdruck auf dem Frontblock. Und das eingestanzte TIPX auf der linken Seite. Ohne diese beiden Markierungen ist kein Unterschied zwischen TiPX und PG7 erkennbar. Ich gehe hier an der Stelle aber auch nicht weiter darauf ein.

    Also: Augen auf beim Einkauf!


    Allgem. Wartungsmaterial

    • Tippmann TPX Deluxe Parts Kit
    • Tippmann TPX Universal Parts Kit
    • Tippmann TPX O-Ring Kit
    • Tippmann Multitool
    • Tippmann Öl & Fett: Das Original. Fragt bitte nicht nach anderen Empfehlungen, ich benutze seit Jahren das kleine Päckchen was bei der Auslieferung dabei war. Und das auch nur ein Mal im Jahr. In versch. Foren wird immer gerne über diesen Punkt diskutiert, ich werde mal schauen ob ich auch dazu einen Einheitlichen Faden zusammenstellen kann.

    Upgrades:


    Tippmann Remote Line Adapter Kit
    Wird benötigt um über einen Mambaanschluss mit HP spielen zu können. Einbau dauert ca. 20 Minuten. Für den Betrieb muss eine LEERE CO2 Kartusche eingelegt sein. Nach dem Abziehen den Mamba bleibt noch genug Luft in der Kartusche für 2-4 Schüsse, diese müssen leergetriggert werden. Anmerkung: Welche Mamba genutzt wird ist einem selber überlassen, auch kleine Durchmesser wie "Ninja MicroBore" sind kein Problem.

    Milsig FXR Remote Line
    Eigentlich ein Ersatzteil der FXR Kits. Steht weit nach hinten heraus und hat einen 90° Winkel. Je nach Vorliebe und Remote die bessere Lösung

    TechT MRT Bolt, Bad Karma Edition
    Deutlich leichter als der Stock-Bolt. Leiser und weniger Kick da weniger bewegte Masse; etwas effizienter (vielleicht 5-10%). Sehe da leider den Sinn nicht. FPS Schwankung wird nicht besser und die verbesserte Effizienz... tja, als CO2 Spieler kann mir immer noch keiner garantieren, dass ich damit sauber ein viertes Magazin leerschiessen kann. Und als Remotespieler mit einer sehr kleinen Flasche (0,2) und mehr als 6 Zeta-Magazinen, ist es billiger (!!!) sich eine zweite 0,2er Flasche an den Spielfeldrand zu legen.

    TechT MRT/Low Pressure Spring Kit -!!!Nicht nutzbar mit TechT MRT Bolt!!!
    3 weichere Federn. Können die TPX minimal lufteffizienter machen. Aber wie jeder Automagbesitzer wusste, gehört da ne harte Feder dran, damit alles so läuft wie es soll. Darf nicht mit dem TechT TPX Bolt kombiniert werden (Schlägt und verliert dann Luft).

    Milsig FXR TPX/TiPX Remote Line Adapter

    Psiworx Pro-Connect III Male (Ermöglicht den Anschluss von Pro-Connect III Systemen, Keine Möglichkeit mehr CO² zu spielen!)

    ANS Gear Accent kit (Farbiger Frontblock, CO² Verschluss)

    Lapco Frontblock (Hat eine Picatinny Schiene über die Länge des gesamten Frontblocks)

    KILLHOUSE Frontblock (Picatinny über die gesamte Länge der TiPX)

    Dynamic Sports Gear Tippmann TPX / TiPX Top Weaverrail Body Kit (Frontblock mit Picatinny über die gesamte Länge der TiPX)

    KG-Factory Rail Picatinny triple sur TIPX
    (In versch. Farben. Frontblock sowohl mit oberer, durchgängiger Picatinny Schiene, als auch seitlichen über die Länge des Frontblocks. Anscheinend ein 3D Druck.)


    BoltOn Rail
    3D Druck; Eine Picatinnyrail, die man montieren kann, ohne die TPX zu zerlegen, schön. So kriegt man auch eine Rail an die TPX, wenn man keinen Frontblock benutzt


    Guardian Grip von novagames.ca - 3D Druck
    Ein Frontgriff der gleichzeitig ein Magazin aufnimmt. Sieht komisch aus, ist aber keine schlechte Idee.


    Picatinnyschine selber angebaut:
    Picatinny Rail von der Bucht für 5-10€; auf Länge schneiden, ggfs. Aussparung für die mittlere Schraube raus feilen, ankleben - fertig!


    TCR Innenleben
    Kompletter TCR Internals Tausch - Airvalve, Bolt und Breach. Bis auf den linken Detent (weglassen, dünn schneiden oder Gehäuse anfeilen)passen diese drei Bauteile direkt in die TPX. Sie sind aufeinander abgestimmt (der Bolt ist kürzer als in der TPX); sollten also wahrscheinlich nicht einzeln mit anderen TPX Bauteilen verbaut werden. Angeblich ist dies ein echtes Upgrade, sowohl bei den FPS-Schwankungen als auch ein wenig bei der Effizienz. Da die TCR Produktion noch nicht die aktuelle Nachfrage befriedigt, kann man davon ausgehen, dass es die TCR Internals frühestens Ende des Jahres zu kaufen geben wird. Man kann auch absehen, dass die nächste Inkarnation der TPX schon aus Produktionskostengründen die TCR Internals haben wird (Sonst wird sich wohl auch nichts ändern, die TCR ist ja auch sehr nah an der TiPX).


    Cuban20 von Dead Cell Paintball "BoltOn 98er Schulterstützenadapter"
    3D Druck; benötigt den Remotelineadapter; nur auf der Bucht erhältlich. Ideales Aufrüstteil für diejenigen von uns, die schon eine Menge an takticoolem Zubehör zuhause rumliegen haben! Wer also bereits eine Picatinnyrail, einen Frontgriff und eine 98er Schulterstütze sein eigen nennt, bekommt hier eine gute Alternative zum Bodykit, sofern das gute Stück mal verfügbar ist; geht weg wie warme Semmel.

    First Strike Breachblock


    Braucht man um FS zu verschießen, logisch!
    • PsiOps First Strike Ready (FSR) Conversion Kit
    • Smash Paintball Tippmann TiPX / TPX First Strike Mod Kit (inkl. 2 Tru-Feed Mags)
    • Tippmann TCR Breach
    • Gunhead First Strike Adapter V3 (rot): Verfügt, im Gegensatz zu den weiter unten genannten Modellen, über ein weiteres Detent oben, welches das Kippen der FS in der Breach verhindern soll. Auf jeden Fall nicht schlechter als alle anderen Modelle!
    • Milsig, Dynamic Sports Gear, Killhouse, PsiWorks o.ä. streng genommen nur der normale Block, unten etwas aufgefräst. Funktional.
    • Aktueller Psi Works FS Block; vertrieben über Milsig: verfügt über beidseitige Detents, ähnlich dem TCR Breach. Ein Verändern des Bodys ist zum Einbau nicht notwendig.
    • Selber bauen selbst Grobmotoriker sollten dem Block eine ähnliche Form wie die bei Punkt 3.B erwähnten Modelle geben können. Anleitungen finden sich bei Youtube und in div. Foren.


    Magrelese


    Vom allerersten Moment an ein offensichtlicher haptischer Schwachpunkt der TPX; da Tippmann in diesem Punkt weder bei der TiPX noch bei der TCR nachgebessert hat, ist von Herstellerseite wohl auch keine Verbesserung mehr zu erwarten. Dabei ist der zu kleine und VIEL zu weit vorne liegende Knopf ein echtes Ärgernis, das schnelles Nachladen massiv erschwert.


    Stark Pursuit TiPX Extended Mag Release Button Upgrade: Über Milsig zu kaufen. 3D Druck. Funktioniert, wenn die eigenen Finger lang genug sind. Eigentlich nicht besser als eine selbstgebaute Lösung.


    Winterworx Ambidextrous Magazine Release (AMR): Wippe unter dem Trigger. Super Teil, aber recht teuer. Muss regelmäßig nachgezogen werden und kann auch abbrechen (An der TPX, das Teil selber ist stabil). Für Linkshänder oder normal große Hände die einzige vernünftige Lösung!


    Selber bauen: Einfach und preiswert. Eine sehr kleine Schraube in den Knopf drehen und darauf ein Stück flaches Metall oder Plastik in genehmer Größe und Form kleben. Für größere Hände reicht es auch aus, einfach irgendetwas auf den Knopf zu kleben - den Kopf einer Legofigur habe ich da schon gesehen.


    Magazine:

    • Tippmann Standard 8er (Versetzte Anordnung im Magazin, werden nicht mehr Produziert)
    • Tippmann Tru-Feed (Erhältlich in 7er und 12er Ausführung. Können beide relativ einfach bearbeitet werden, um auch First Strike verschießen zu können.)
    • Tippmann TPX FSR (Fassen 6 Balls FS)
    • Gemoddete Tippmann TruFeed Magazine (Entstehen im Eigenbau aus mehreren normalen Magazinen, meistens 2 Stück, welche zersägt und dann zusammengefügt werden.)
    • Stark Pursuit Zeta Mag
    • 2-Channel Aufbau, 10 Balls pro Channel. Nach dem einsetzen des Magazins muss noch ein Relesetrigger betätigt werden, welcher die Balls in dem Channel frei gibt. Ab Werk First Strike ready. Etwas teurer. Können bei ungewolltem Dry-Release beschädigt werden
    • (Ersatzteile für 2 Reparaturen = 2nd Gen Follower Upgrade Kit ~ 3€), können beim Fallenlassen auf hartem Untergrund Schaden nehmen (!), müssen beim Nachladen von Hand releast werden, releasen sich leider auch mal ungewollt außerhalb des Markierers und lassen einen dann mit 3 statt 10 Murmeln zurück.
    • Smash Paintball First Strike Magazine (Wahlweise 6 FirstStrike oder 7 Normale Balls)
    • Gunhead First Strike Magazine -(Wahlweise 6 FirstStrike oder 7 Normale Balls)



    Magazine Quick Loaders:



    Haz-Mat Quick Loaders (Erhältlich in 3 Versionen: Pod, 10er Tubes, Hopper. Erhältlich bei dem User Haz-Mat über das Englischsprachige Forum PBNation.com)



    Eigentlich keine Quick Loader, aber schneller gehts damit wohl schon...:


    Pursuit Pods (Pötte im
    "Gewürzspender Design. In den Pötten sind Unterteilungen in versch. Größen. Dadurch werden beimkippen nur exakt die Menge Paints herausgeholt die im entsprechenden Fach sind.)


    Mag Pod Mod von Stitch
    Am Ende eines Pods wird ein Flaschenverschluss angebracht um somit immer nur einen Ball zu erhalten. Funktioniert scheinbar gut mit Zetamags.


    Läufe



    Läufe und Laufsysteme
    Der mitgelieferte Lauf ist kompakt (6,5 Zoll), damit erschöpft sich die Liste positiver Eigenschaften leider schon. Allerdings wird keiner der hier aufgelisteten, ebenfalls 6,5 Zoll langen, Tuningläufe mit Boresize .690 großartige Verbesserungen bringen (Wen wundert´s). Die kompakten Läufe werden eh nur dann merklich das Schussbild verbessern, wenn man tatsächlich die perfekte Paintgröße damit verschießen kann (bei FPO eher schwer zu garantieren) oder FS verschießt. Und ein Lauf mit mehr als 12 Zoll an der TPX macht eigentlich wenig Sinn, trotzdem hab ich sie auch mal hier aufgelistet. Mit dem A5/Phenom Stock Lauf, den doch viele von uns nur in der Gearbag rumliegen haben, schießt die TPX übrigens schon ganz anständig. Der TCR Lauf (11 Zoll) müsste eigentlich auch passen.


    Läufe ohne Drall
    - A5/Phenom Lauf - 9,5 Zoll ~.690 Ganz nett und kostet viele von uns nichts
    - Flasc: TiPX Barrel
    (6,5 Zoll + Frontgewinde) und Double Threaded Barrel A5 - 14 Zoll -
    beide .690Solide, Frontgewinde ermöglichen nette Looks für die TPX
    -Stiffi MF Barrel 6,75 oder 14 Zoll (verschiedene Boresizes verfügbar?)Der kürzere Lauf ist extra für die TPX gedacht. Superleicht, aber was bringt das bei ner Tippe?
    - J&J Ceramic TPX Lauf (6,5 Zoll) und 7/8 Zoll A5 Läufe (12 und 14 Zoll) ~.690 Solide und beliebt.
    - Rap 4 alle Recon 7/8
    Zoll A5 Läufe (6,8,10,12,14,16 und 18 Zoll) ~.685 (in den Feldern)
    Gezogene Läufe OHNE Drall. .685 ist oft ein wenig zu eng und dann wird
    aus diesen Läufen eher ein Down- als ein Upgrade!
    - Lapco TiPX Bigshot - 8 Zoll (.687, .690); TPX
    Bigshot Assault 8 Zoll (.684,.687,.690); Alle Bigshot Assault Läufe
    (10, 14, 16 Zoll; .684, .687, .690) Hier kann man wunderbar seinen Lauf für seine spezielle Paint
    finden. Mehrere Boresizes auf Lager zu haben geht aber gewaltig ins
    Geld. Alle "Assault"-Läufe haben ein Frontgewinde für die übliche
    Barreltips.
    - Shield Apex2 Ready Lauf
    - 6,5 Zoll + Tip; ~.690 Leider ohne Apex2 Tipp (macht nochmal ungefähr
    50€) Für alle Läufe mit Frontgewinde gibt es übrigens auch Apexadapter,
    daher nur eingeschränkt zu empfehlen.
    - PB-Hannover - 9,5 Zoll Apex Ready Lauf für TPX Ein No-Name Barrel mit Kerben für den Apextip. Keine weiteren Infos gefunden.


    Läufe mit Rechtsdrall (für First Strikes)
    - Lapco TPX Rifled 9 Zoll / 13 Zoll (selten) .683 !!!Nein. Geht nicht. Geht einfach nicht. Man findet nur noch ganz selten FS die kleiner als .686 sind. Nicht kaufen.
    - Hammerhead TiPX Barell 8,5 Zoll .688 War bisher die erste Wahl für FS mit der TPX. Mit normaler Paint nix besonderes. Hat ein Frontgewinde für die üblichen Barreltips.
    - Milsig 6,5 und 10 Zoll .689. Das 10 Zoll Barrel ist bei den größeren FXR-Kits dabei. Müsste FS eigentlich genauso gut oder besser als der Hammerhead verschießen. Haben Frontgewinde für die üblichen Barreltips.
    Update: Beide Milsig Läufe sind noch vereinzelt im Handel, wurden aber von Milsig ersetzt durch das Marksman "Micro"-Barrel in ~7 Zoll und das Marksman "Stalker"-Barrel in ~10 Zoll. Beide haben nun einen Innendurchmesser von .688, sind also geringfügig enger geworden und nutzen jetzt das selbe Kaliber wie Hammerhead.


    Laufsysteme für TPX
    - Phyton: TPX System mit bis zu 8 Inserts (.670 - .673 - .676 - .679 - .682 - .685 - .688 - .692) für ein TPX Back und dazu ein proprietäres Barrelfront = Lauf. Das Back hat KEIN A5 Gewinde; Gewinde für Barreltips ist hingegen Industriestandard (Hammerhead, Rap4, Milsig, etc.)
    - TechT: Identisch zum Python-System, nur anderes Ano.
    - Selbstaufgedrehte (meist Phenom) Läufe für Freak-Inserts
    Vorsicht. Ist zwar eine gute Idee, muss aber gekonnt durchgeführt werden, sonst drohen Chops und Boltsticks.
    - A5 Freak-Back modifiziert;
    Aussendurchmesser auf 7/8 Zoll runtergedreht - Supersache, die Hülsen passen natürlich perfekt, Freak-Fronts passen natürlich auch, je nach gewünschtem Look oder Länge Muss man diese auch modifizieren (ggf. kürzen).


    Laufsysteme die nur ohne Frontblock funktionieren.
    Das Weglassen des Frontblocks birgt ein technisches Risiko: Der Breachblock steht durch die Boltfeder ständig unter Druck, beim Schießen sowieso. Das Gehäuse hält ihn seitlich nur unzureichend, so dass er früher oder später hauptsächlich vom Frontblock und der mittleren, oberen Schraube fest in seiner Position gehalten wird. Fehlt nun der Frontblock, verlagert sich der Druck weiter auf die Schraube. Sowohl Schraube als auch Breachblock werden dann noch mehr als zuvor in Mitleidenschaft gezogen. Ein Stück Gummi an diesem Kontaktpunkt ist sicher keine schlechte Idee.
    - Phyton: A5 Back mit bis zu 8 Inserts (.670 - .673 - .676 - .679 - .682 - .685 - .688 - .692); akzeptiert A5 Läufe als Front.
    - TechT: Identisch zum Python-System.
    - Shield: Shield Accurator Boresize Set
    - 2 Zoll Backs (.677, .679, .681, .683, .685, .687, .689, .691, .695); akzeptiert A5 Läufe als FrontWenn man ohne Frontblock leben kann - eine günstige Lösung mit vielen Boresizes. Teil meines persönlichen Setups




    Folgende Lösungen sind besonders unpraktisch, insbesondere die Fronts der Läufe können hierbei nicht entfernt werden, ohne die TPX zu zerlegen! Ich will sie aber trotzdem mal erwähnen; Flasc Läufe funktionieren gut und sind dank ihres Looks bei MagFed
    beliebt. Und sollte irgendjemand einen 200€ Carbonlauf mit A5 Gewinde (!) zuhause haben, so ist es doch schön zu wissen, dass er auch auf die TPX passt...
    - Flasc Microbore: 2,5
    Zoll Backs (.678, .681, .684, .687, .690) mit verschieden langen Fronts
    für folgende Gesamtlängen: 8, 10, 12, 14 Zoll; außerdem Standardgewinde
    für Barreltips (Hammerhead, Rap4, Milsig, etc.)
    - Deadlywind Null carbon fiber barrels: 6, 8 ,10 ,12 ,14 ,16 Zoll; .688
    - Hammerhead Fin für A5 (.679, .683, .686, .688, .690, .693) mit Mofo Barrel (10,12, 14 Zoll)


    1 Zoll Läufe oder dicker
    z.B. ein A5 Freak Back mit extra kurzem Tipp. Vorsicht. Hierzu muss nicht nur der Frontblock weggelassen werden, sondern auch die Lauföffnung des Bodys aufgedreht und die vorderste, oberste Schraube+Mutter durch höher sitzende Pendants mit kleinerem
    Durchmesser ersetzt werden. An sich nicht kompliziert, aber der Marker wird permanent verändert. Die Garantie ist damit sowieso im Arsch.


    Body Kits:



    Verschafft einem, so wie die Frontblocks mit Rail, die Möglichkeit ein Visier auf die TPX zu montieren, außerdem hat man auch eine Schulterstütze für den gezielten FS-Schuss und verwandelt so den Backup- vielleicht auch in den Hauptmarkierer. Eine von zwei Möglichkeiten trotzdem eine Weaverrail auf die TPX zu bekommen, wenn man wegen einem Barrelmod den Frontblock weggelassen hat. (Die andere Möglichkeit ist, eine Rail direkt an einer Griffschale oben anzukleben)


    Tippmann TCR - Ja, klar, dummer Spruch, ist aber trotzdem wahr. Wozu eine TiPX mit hohen Kosten und Aufwand umbauen, wenn es das Ganze auch fertig gibt?


    Tippmann / Milsig: FxR BASIC Umbaukit (Body Kit (Body & Schulterstütze), Remote Air Adapter, Milsig FxR Spacer Kit


    Tippmann / Milsig: FxR INTERMEDIATE Umbaukit (BASIC Set Plus: Milsig Marksmann TPX Rifled Lauf mit Zügen und Feldern, Milsig Schalldämpferattrappe)


    Engler Custom Paintball Guns "Sarge" Kit
    Die Jungs bei Engler nehmen Euch für viel Geld die Arbeit ab und modifizieren einen chinesischen Airsoftbody (KPOS Style) so, dass man ihn an der TPX anschrauben kann.


    Airsoftbodys - CAA Roni - FABDefense KPOS - HeraArms CPE, GCC und TRIARII
    Wenn ihr glaubt ihr könnt das genauso gut wie Engler; von allen oben genannten Pistolen-zu-Karabiner-Kits existieren Airsoftversionen, an denen ihr rumfeilen könnt, bis die TPX passt. Das Engler Kit ist im KPOS Style, die TCR ähnelt dem Roni Kit und das Milsig FXR ist optisch etwas an das Hera CPE angelehnt. Meine FS-TPX steckt auch in einem KPOS Kit.


    Bodykits in den Farben Oliv / Tan / Schwarz / Orange (Bodykit der PG7)


    Tippmann TPX / TiPX P99 SD Umbau Kit (1x Tippmann TPX
    Top Weaverrail Body Kit, Ready4Apex2 Barrel, Apex2 Kopf (einzeln), Top Point Green/Red Dot Visier, Stark Pursuit Zeta Mag (20 Schuss)


    Holster



    Anmerkung: Schwieriges Thema, das ich nur ankratzen möchte. Ich beziehe mich hierbei nur auf die Größe des Holsters an sich, also ob die TPX hineinpasst. Wer überdimensionierte Oberschenkel hat, welche zu breit sind für normale Plattformen muss selber schauen ob er etwas umarbeitet, oder sich durchtesten, bzw. gezielt anfragen.


    Weiterhin sind die meisten Holster auf Mollebasis. Natürlich gibt es auch fest verbaute Holster, wo Plattform und Holster eins sind, oder Systeme wie das von Blackhawk. Auch Klettholster wie zB. von RAP4 gibt es.


    Die eierlegende Wollmilchsau gibt es dabei nicht. Generell sollte man bei allen (Universal-)Holstern, welche nicht explizit für TiPX gebaut wurden und nicht größenverstellbar sind, darauf achten das es große Ausführungen sind (Richtung Desert Eagle...oder MP Holster wie MP7, TMP, Kriss...), und keine wichtigen Abstandshalter o.ä. unmittelbar an der TiPX liegen würden. Dann ist es bei vielen ohne weiteres möglich durch das auftrennen einer Naht, oder das Vergrößern einer Öffnung, ein TiPX-fähiges Holster zu erhalten.

    Damit die TPX nicht beim Laufen schlingert, muss dieses Holster entweder fest an der Molleweste sitzen (z.B. schräg vorne) oder an einer relativ steifen Legplate angebracht sein, oder aber ziemlich fest an der Hüfte angebracht sein. Besonders an der Hüfte ist ein Kydexholster am besten, das tatsächlich die Form einer TPX hat. Hin und wieder legt mal jemand eine Kleinserie Kydex für die TPX auf (Skunkworks; ThunderKydex), momentan müsste man sich aber um ein gebrauchtes bemühen.

    (Anmerkung: in absehbarer Zeit wird es auch im Deutschen Raum einen Hersteller einer Kleinserie Kydexholster auf Blackhawk Basis geben. Abwarten und Augen offen halten...)


    MFH Tactical Tiefziehholster (Basis und Holster fest verbunden, untere Öffnung muss leicht angeschnitten werden, damit die TiPX genug Platz hat))

    Skunk works Kydexholster (Kydexscheide auf Blackhawk Basis. Letzte Info von 2013, sollte jemand in letzter Zeit dort bestellt haben bitte melden!)

    Whiskey Two-Four TPX / T8 / T8.1 Universal Holster (Molle, Größenverstellbar)

    Tippmann Pistol Leg Holster
    (Drop leg Plattform, inkl. 1 Magazintasche, 1 halter für CO²,
    beidseitig nutzbar... Klingt schön und gut, hat aber beim Groß der User
    ein "Mangelhaft" erhalten. )

    Rap 4 Drop Leg Holster TPX

    V-Tac Vest Tactical -standard Molle.

    V-Tac Universal -Standard Molle, CO² Kartuschen halter.

    V-Tac Raptor (Verstellbare Drop leg Plattform)

    BT Combat Multi Holster (Standard Molle,Verstellbar, beidseitig nutzbar)


    Mag Pouches:



    Anmerkung: Nahezu alle P8 / USP / MP5 Taschen mit MOLLE / ALICE / Klett usw. Aufnahme können geeignet sein. Die überall gut erhältlichen P8 / USP / MP5 (Stoff-)Magazintaschen sind meist groß genug um die Magazine aufzunehmen. Im Zweifelsfalle online bestellen und testen, oder im MilitäryShop vor Ort austesten.

    Sonderfall: KG Factory Magazin TiPX Storage (Magazinhalter mit Picatinnyaufnahme, zum Mitführen eines Magazins extra direkt an der TiPX, Angefertigt im 3D Druckverfahren)

    Whiskey Two-Four Radius First Strike Gauntlet (Getragen am Unterarm: Wahlweise mit FirstStrike Tasche, oder mit 2 TPX-Mag Taschen, zusätzlich mehrere CO² Kartuschenbefestigungen)

    Preistipp: Miltec Pistolenmagazintaschen
    (2er Ausführung, weit genug für die Magazine, eng genug um die Magazintaschen Offen zu tragen, also ohne Sicherungsriemen -> Schneller Zugriff)

    Tasmanian Tiger Pistol Mag Pounch (in versch. Versionen. Sicherungsriemen nicht abnehmbar)

    Full Clip (in 1er bis 3er Ausfühung)

    V-Tac double mag Pouches (Anordnung gestapelt oder nebeneinander.)

    Whiskey Two-Four Tiberius / TPX Universal Pistol Mag Flap (Platz für 3 Magazine)

    Whiskey Two-Four ZetaMag Shingle (Nur Zeta Mags)

    Whiskey Two-Four Tiberius / TPX Universal Pistol Mag Shingle (Nur Standard Mags)

    Milsig FAZmag (Stapel bar, feste Plastikhalterungen, die NUR für den jeweiligen Magazintyp gemacht sind)

    Mag holder für Unterarm
    (wird nachgereicht, Kleinserie aus England, vertrieben über Facebook. Kydex Halterung für den Unterarm, Magazine stehen im 90 Grad Winkel vom Arm ab.)

    Für 12 Shot: Rap4 2x2 TPX Pouch,
    als Molle oder Dropleg, Thompson SMG 30er Taschen (Keine gute Idee, da oft weicheres Material und schlecht an den meisten Rigs anzubringen), UMP Mag Taschen (sehr selten), P90 (oft auch für UMP deklariert), einige wenige MP7 Taschen für 40 Schuss Magazine, Airsoft-Magazintaschen für lange Glock 21 Magazine (für Kriss SMG) - diese benutze ich persönlich an meiner Weste (leider auch selten).


    Empfehlenswertes Zubehör / Mods:



    Smooth TPX - Selber bauen.

    Abschleifen der Rillen und Kerben am Griff. Für Menschen mit kleinen Händen vielleicht der beste Mod. Der Griffumfang der TPX ist zwar geringer als bei der Tiberius, aber immer noch recht hoch. Manche schleifen auch die untere Rail soweit wie möglich ab, um die Pistole besser aus einem Holster ziehen zu können. Gewährleistung ist in jedem Fall futsch.


    Paintjob




    Die TiPX zu painten ist eine sehr schöne Idee und im Internet gibt es hundertfache Anleitungen dazu. Der Vollständigkeithalber erwähne ich es hier aber auch nochmal: Nicht einfach Loslegen. Bei einem Paintjob an einer Paintball Pistole gehört es sich diese komplett zu zerlegen, und nur die einzelnen Teile zu lackieren. Das Abkleben was bei Airsoftguns betrieben wird ist ja ganz gut, aber bei einem unter Hochdruck stehenden Teil mit vielen Dichtungen und beweglichen Teilen lohnt sich die Vorsicht. Verbindet es
    mit einer Wartung und gut ists. Denkt auch im besonderen an das "F im Fünfeck", Kaliberangabe, usw. Eurer Fantasie sind da ansonsten keine Grenzen gesetzt.


    Dump-pouch




    Dump-Pouch / Empty-Shell-Pouch / Abwurfsack: Sack, meist mit Mollebefestigung, in den die Magazine in hektischen Situationen einfach rein geschmissen werden. Vorteil: Keine Leeren Magazine in Magazintaschen. Man kann also nicht versehentlich ein Leeres Laden. Außerdem geht es wesentlich schneller. Außerdem kann er als Müllbeutel oder Sammeltasche benutzt werden. Welcher genutzt wird ist zweitrangig. Hauptsache man hat einen. Es ist immerhin nur ein Sack. Kleine Auswahl:

    Miltec Empty-Shell Pouch
    (Molle Aufnahme, Zusammenrollbar, Gummi Kordelzug zum verengen der
    Öffnung verhindert Verlust beim rennen. Versteifter Rahmen hält die
    Öffnung offen.)

    Tasmanian Tiger Dump Pouch (MTS-Plus Aufnahme, Zusammenrollbar, Versteifung der Öffnung, Schließen des Sacks über einen Klettstreifen)

    Lindnerhof Abwurfsack II. Gen. (MALICE Aufnahme, Zusammen faltbar, Weitenregulierung durch Gummikordel)


    Mamba



    Grundsätzlich kann dabei jede genutzt werden. Es gibt aber mehr auf der Welt als spiralförmige mit 6mm Durchmesser.


    Micro Remote System (4mm Durchmesser, Spiralförmig)

    Ninja Microbore Remote
    (Gerade Ausführung, wahlweise mit einem oder 2 Schläuchen, mit oder ohne Bleeder. Einzelversionen nur aus dem Ausland bestellbar. Doppelversion leider nur von Maxs...)

    Ninja Microbore Remote Umbau
    Grundversion: Ninja Microbore Straight, Doppelschlauch Ausführung mit Bleedern. Ein Bleeder wird entfernt, wodurch man nun den einen MIT Bleeder, für viele Einzelne Spiele in der Halle hat, und einen OHNE für Biggames. Grund: Auf dem Biggame zieht man nicht alle 10 Minuten den Schlauch ab, und hat durch den fehlenden Bleeder ein extrem kurzes Setup. In der Halle dagegen nimmt man den Schlauch evtl. weit öfter ab, und das dadurch nötige "Leertriggern" würde schnell nerven.

    Auf den Anschluss ohne Bleeder muss, wenn der andere Schlauch genutzt wird, etwas zum Verschluss gesteckt werden. Gute Option: Selbstgebauter Regtester (ein Male-HP-Anschluss, ein doppeltes Female-Verbindungsstück, ein Manometer, Teflontape)


    Nachwort

    Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Korrektheit, oder darauf wirklich ALLES aufgelistet zu haben. Viele Teile werden in Kleinserie, auf Einzelanfrage, oder gar nicht mehr hergestellt, sodass zwar manchmal Bilder oder Berichte zu diesen Teilen in Foren auftauchen, aber es keine Bezugsquelle mehr gibt. Auch gibt es privat erzeugte 3D-Drucke, Kydexholster usw., die nie auf den Markt kamen, sondern nur in einzelnen (oft ausländischen) Foren angeboten wurden, zum Unkostenpreis für andere registrierte User.

    Ihr könnt natürlich gerne nach diesen Teilen fragen, und falls jemand etwas weiss wird garantiert auch geantwortet, und evtl. die Liste erweitert.

    Die Fangemeinde der TiPX scheint seit dem Aufkommen auch großer Magfeeder, oder auch durch den generellen Rückgang des "Höher, schneller, weiter"-Prinzips massiv zu wachsen. Trotz der Tatsache das es die TPX schon Jahre am Markt gibt kommen gerade in letzter Zeit viele Upgrades und Zubehörteile heraus.

    Daher die Bitte an euch: Seht ihr etwas neues, bemerkt ihr das ein Teil mittlerweile von einem anderen Hersteller hergestellt wird, oder stellt ihr in Eigenregie neue Teile her: Meldet euch. Egal ob per PN oder im Beitrag direkt.

    Das gleiche gilt natürlich bei offensichtlichen Fehlern meinerseits.



    Zum Schluss noch einen sehr großen Dank an Grave, welcher mit jahrelanger Erfahrung viel zum Thread beigetragen hat. Diese Liste ist entstanden aus unseren beiden unabhängig voneinander geschriebenen Auflistungen, was die verschiedenen Schreibstile erklärt

    Beste Grüße an alle Pistolen-Helden überall auf den Spielfeldern!

    5.832 mal gelesen

Kommentare 1

  • Chaindog -

    Zitat: "Psiworx Pro-Connect III Male (Ermöglicht den Anschluss von Pro-Connect III Systemen, Keine Möglichkeit mehr CO² zu spielen!)"
    Nicht richtig, funktioniert wunderbar.

Inhaltsverzeichnis
  1. Grundlegendes / Vorwort
    1. Verbaute Upgrades
  2. Allgem. Wartungsmaterial
  3. Upgrades:
    1. First Strike Breachblock
    2. Magrelese
  4. Magazine:
  5. Magazine Quick Loaders:
  6. Läufe
  7. Body Kits:
  8. Holster
  9. Mag Pouches:
  10. Empfehlenswertes Zubehör / Mods:
    1. Paintjob
    2. Dump-pouch
  11. Mamba
  12. Nachwort