Detent

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kurzbeschreibung des Begriffes "Detent"
    Als ein Detent bezeichnet man das Bauteil eines Markierers, welches dafür sorgt, dass keine Kugeln aus dem Lauf rollen, indem es aus der Innenseite des Breechs herausschaut und dadurch die Kugel fixiert. Sobald ein Schuss ausgelöst wird, drückt der Luftdruck die Kugel am Detent vorbei.

    Deshalb bleiben Detents nicht statisch im Breech stehen, sondern lassen sich bewegen, indem sie entweder aus einem flexiblen Material (Gummi oder Silikon) oder federgelagert (dadurch senkt sich das Detent-Bauteil in den Breech ein) sind. Federgelagerte Breeches werden meistens von außen mit einem separaten Bauteil fixiert. in diesem fall ist es meistens das Eyecover, mit dem auch die Augen des Markierers fixiert werden.

    2.606 mal gelesen