Angepinnt Witze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und hier eine Betrachtung zum Thema Terrorismus:

      Betreff: Kein Wunder


      Die ganze Welt fragt sich, warum ausgerechnet arabische Terroristen so gerne Selbstmordattentate begehen.

      Betrachten wir die Situation einmal näher:


      a. Sex vor der Ehe ist verboten.

      b. Es gibt keine Prostituierten.

      c. Alkohol ist verboten.

      d. Bars sind verboten.

      e. Fernsehen ist verboten.

      f. Internet ist verboten.

      g. Sport, Stadion, Parties usw: alles verboten.

      h. Ehebruch ist verboten.

      i. Schweinefleisch ist verboten.

      j. Überall Sand.

      k. Gegessen wird nur mit der rechten Hand, weil man sich mit der linken den Hintern abwischt (Klopapier ist verboten, als wäre das Leben noch nicht kompliziert genug).

      l. Es gibt kein Rasierzeug.

      m. Es gibt keine Duschen.

      n. Ausländische Musik ist verboten.

      o. Radio ist verboten.

      p. Gegrillt wird nur Eselsfleisch auf Kamelmist.

      q. Die Frauen tragen Kleider, die aussehen wie Säcke und sind immer verschleiert.

      r. Jemand anders sucht eine Ehefrau für dich aus.


      Und dann erzählt Dir jemand auf überzeugende Art und Weise, dass du nach deinem Tod ins Paradies kommst, wo du alles kriegst, was du auf Erden nicht hattest....
    • Original von Paladin
      Und hier eine Betrachtung zum Thema Terrorismus:

      Betreff: Kein Wunder


      Die ganze Welt fragt sich, warum ausgerechnet arabische Terroristen so gerne Selbstmordattentate begehen.

      Betrachten wir die Situation einmal näher:


      a. Sex vor der Ehe ist verboten.

      b. Es gibt keine Prostituierten.

      c. Alkohol ist verboten.

      d. Bars sind verboten.

      e. Fernsehen ist verboten.

      f. Internet ist verboten.

      g. Sport, Stadion, Parties usw: alles verboten.

      h. Ehebruch ist verboten.

      i. Schweinefleisch ist verboten.

      j. Überall Sand.

      k. Gegessen wird nur mit der rechten Hand, weil man sich mit der linken den Hintern abwischt (Klopapier ist verboten, als wäre das Leben noch nicht kompliziert genug).

      l. Es gibt kein Rasierzeug.

      m. Es gibt keine Duschen.

      n. Ausländische Musik ist verboten.

      o. Radio ist verboten.

      p. Gegrillt wird nur Eselsfleisch auf Kamelmist.

      q. Die Frauen tragen Kleider, die aussehen wie Säcke und sind immer verschleiert.

      r. Jemand anders sucht eine Ehefrau für dich aus.


      Und dann erzählt Dir jemand auf überzeugende Art und Weise, dass du nach deinem Tod ins Paradies kommst, wo du alles kriegst, was du auf Erden nicht hattest....


      wie wahr,wie wahr...........
      "Now we´re playing our last song for tonight folks..."
      "YOU´RE KIDDING"
      "Kidding is NOT Death Metal"
      Johnny Hedlund - Masters of Death Tour 2006, 8.Nov.06 TuRock Essen
    • Sitzt eine Nonne in einem Bus. Kommt ein Hippie und setzt sich neben sie.

      Schließlich fragt der Hippie: "Tschuldigung, hättest du Lust zu poppen?"

      Die Nonne: "Nein, das kann ich nicht machen, ich bin eine Dienerin Gottes!"

      Der Hippie gibt nicht auf und probiert es ein zweites Mal, doch wieder lehnt sie ab.

      An der Bushaltestelle steigt der Hippie aus, der Busfahrer hält ihn fest und sagt: "Wenn du diese Nonne poppen willst, dann geb ich dir nen Tipp! Jeden Abend um 22:00 Uhr geht sie auf den Friedhof und betet!"

      Der Hippie bedankt sich und folgt dem Rat des Busfahrers. Um 22:00 Uhr kommt er in Jesusgewändern zum Friedhof und sieht die Nonne beten. Er tritt vor sie und ruft: "Ich bin Jesus und habe von Gott den Befehl erhalten, dich zu nehmen!"

      Die Nonne sieht verwundert auf und sagt: "Wenn du wirklich Jesus bist und Gott dir das aufgetragen hat, so nimm mich, aber bitte von hinten, dass du mein Haupt nicht betrachten musst."

      Nach 5 Minuten wildem Treiben reißt sich der Hippie die Jesusgewänder vom Leib und schreit:

      "Reingefallen, ich bin der Hippie!"

      Daraufhin reißt sich die Nonne die Gewänder vom Leib und ruft:

      "Reingefallen, ich bin der Busfahrer!"
    • Original von Paladin
      Sitzt eine Nonne in einem Bus. Kommt ein Hippie und setzt sich neben sie.

      Schließlich fragt der Hippie: "Tschuldigung, hättest du Lust zu poppen?"

      Die Nonne: "Nein, das kann ich nicht machen, ich bin eine Dienerin Gottes!"

      Der Hippie gibt nicht auf und probiert es ein zweites Mal, doch wieder lehnt sie ab.

      An der Bushaltestelle steigt der Hippie aus, der Busfahrer hält ihn fest und sagt: "Wenn du diese Nonne poppen willst, dann geb ich dir nen Tipp! Jeden Abend um 22:00 Uhr geht sie auf den Friedhof und betet!"

      Der Hippie bedankt sich und folgt dem Rat des Busfahrers. Um 22:00 Uhr kommt er in Jesusgewändern zum Friedhof und sieht die Nonne beten. Er tritt vor sie und ruft: "Ich bin Jesus und habe von Gott den Befehl erhalten, dich zu nehmen!"

      Die Nonne sieht verwundert auf und sagt: "Wenn du wirklich Jesus bist und Gott dir das aufgetragen hat, so nimm mich, aber bitte von hinten, dass du mein Haupt nicht betrachten musst."

      Nach 5 Minuten wildem Treiben reißt sich der Hippie die Jesusgewänder vom Leib und schreit:

      "Reingefallen, ich bin der Hippie!"

      Daraufhin reißt sich die Nonne die Gewänder vom Leib und ruft:

      "Reingefallen, ich bin der Busfahrer!"


      Ok, normalerweise HASSE ich Fickwitze, aber DER hier war GUUUUUUUUUT :D !!!!
      :wirklich:"Bei Dummköpfen holt man sich keine Beweise." Talmud Bavli Schabbat 104
      ;-("Viel Streit im Hause des Menschen entsteht durch grundlosen Haß." Talmud Bavli Schabbat 72
      :shake:"Wenn ich jeden Wirsing sperren müsste der hier nervt, wär ich selber schon nicht mehr im Board" (Zitat ich)
      [IMG:http://www.sloganizer.net/style3,Bunker.png]
    • Musterung - so kann man´s auch machen...
      Also los ging die ganze Sache so ca. 2 Monate nach meinem 17. Geburtstag. Da bekam ich auf einmal nicht nur Post von nervigen Leuten mit DNS-Ähnlichkeiten sondern auch noch vom Ministerium für Abenteuerspielplätze in Entwicklungsländern. Die meinten also, ich sollte den anbeiliegenden Bogen wahrheitsgemäss ausfüllen. Naja, zu diesem Zeitpunkt war mir wahrscheinlich alles sooo egal, dass ich mich wirklich gefreut habe. Da will jemand mit mir spielen? Sag' ich nicht nein zu. Erstmal angerufen und gemeint, ich könnte nicht lesen & hätte den Brief eh nicht bekommen. Der Sachbearbeiter war verwirrt. Nachdem ich den Bogen dann insgesamt 3x besass, füllte ich alle drei aus. Da mir jeweils noch ein "Empfänger zahlt Porto"-Couvert an's Kreiswehrersatzamt zustand, empfand ich es als durchaus patriotisch und durchaus sinnvoll, diese Briefe auch zu nutzen. Nun hatte mein Sachbearbeiter diese drei Bögen, einen Liebesbrief und ein Nacktfoto von Mariella Ahrens. Natürlich bekam ich einen vierten Bogen, denn irgendwie kamen diese militärisch-souveränen Schlaufüchse dann wohl doch auf die Idee, jemand der bei "Name:" so schicke Sachen wie "Geilsaft Joe" oder "Suckobert Fuck" einträgt und bereits im Phantasialand Wehrdienst geleistet hat, könne wohl auch die restlichen Angaben nur schwerlich wahrheitsgemäss beantworten. Den vierten Bogen habe ich dann in den Mülleimer geschmissen. Nun kam vor ca. 1 Monat mein Musterungsbescheid. Und hier beginnt eigentlich der Hauptspass.

      Am Vortag der Musterung hab' ich eigentlich nur zwei Packungen polnische Zigaretten geraucht, zweieinhalb Sixpacks Bier getrunken und fast nichts gegessen. Körperlich war ich also am folgenden Morgen ein absolutes Wrack. Dann noch das Frühstück weggelassen und fertig war die Inkarnation aller Misanthropie, die in meiner Brust tobte. Der Termin war für 7.00 angesetzt, um 10.30 stand ich vor dem Kreiswehrersatzamt. Sonnenbrille an, nicht geduscht, keine Sportzeug dabei, Digitalkamera auf Bundeswehrgelände. Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, die Checkliste durchgegangen zu sein, nichts vergessen zu haben und mich auf den Spass stürzen zu können.

      Als erstes fing ich an, alles zu fotografieren. Natürlich auf Gelände unserer Freunde von der GeStaPo nicht gern gesehen, aber ich hatte eigentlich vor diesen Bericht mit Fotos zu verzieren. Meine Kamera musste ich nach 10 Minuten unter Androhung von Gewalt abgeben. Schade. Aber die beiden juvenil-trendigen Hippie-Soldatenmäuschen an der Rezeption dieses martialistischen Luxusbordells waren auch lustique, wie der frankophile Teil meiner Seele zu schreien scheint. Bermerkt jemand die Verdichtung an Fremdwörtern? Genauso begann ich meinen "Ich geh euch allen auf die Klöten"-Feldzug gegen das Personal. Sonnenbrille weiterhin auf, schrecklich jovial und so ziemlich das arroganteste Miststück überhaupt. Ich habe mich geliebt, in diesem Augenblick. Einfach herrlich. Nun die Dialoge an den einzelnen Stationen (auszugsweise):

      1. Datenaufnahme:

      Soldatenbürschchen1: "Name?"
      Ich: "Die Uniform steht ihnen, mein postlobotomischer Freund!"
      Soldatenbürschen 1 & 2 kichern
      Soldatenbürschen2: "Wie heissen sie?"
      Ich: "WAS GEHT SIE DAS VERDAMMTNOCHMAL AN?"
      Soldatenbürschen1: "Äh... Entschuldigen sie, aber wir müssen das wissen."

      Ich erzähle ihnen dreimal Blödsinn woraufhin sie dreimal die unendliche Dummheit aufbringen, tatsächlich in ihren Unterlagen nach "Brauner, Hans" und derartigen Wortwitzen zu suchen. Ich darf mich schlussendlich setzen, flirte aber immernoch - ich Päderast ich - mit Soldatenbürschchen 1 & 2. Diese Luder...

      2. Ärztliche Untersuchung (Auszüge):

      Medizinmann: "Haben sie Drogenerfahrung?"
      Ich: "Ja, sie auch?"
      Medizinmann (verstört): "Was denn so?"
      Ich erzähle von jeder Droge die mir gerade einfällt. Halte Blickkontakt und lächle nicht. Er frisst es. Mir fällt zu spät ein, was ich vergessen habe:
      Medizinmann (schluckt): "Auch Heroin?"
      Ich: "Hab' ich nur mal verkauft."

      Danach hatten wir noch Spass mit Kniebeugen (ich erwähnte die starken Zigaretten, oder?), einer Unterhaltung über den Natursekt Fetisch des Arztes - "Urin in Pappbechern? Wenn sie mir gesagt hätten, dass sie auf sowas stehen, hätte ich ihnen ein Glas mitgebracht." - und meine Blutzuckerwerte. Er meinte, ich solle mich anders ernähren. Wirklich kluger Mann.

      3. Ethisch-moralische Untersuchung (Auszüge):

      Miliz-Mama betritt den extrem martialisch dekorierten Raum. Eine absolute Turboemanze im Indio-Look. Mein Puls macht sich bemerkbar. Ich muss seit 2h dringend lachen und habe es bisher ausgehalten. Nach dieser Untersuchung ist Pause, aber es wird schwer.

      Miliz-Mama: "Könnten sie auf Menschen schiessen?"
      Ich: "Ja, ich will!"
      Miliz-Mama: "Wie bitte?"
      Ich: "Ich meine... Klingt ja saugeil, wo muss ich unterschreiben?"
      Miliz-Mama: "Auch auf unschuldige Menschen?"
      Ich: "Klar. Ich glaube sowieso nicht an sowas wie Unschuld. Christlich-dogmatischer Blödsinn."

      Die Tante wird allmählich nervös. Ich merke dass ich dringend etwas frauenfeindlicher werden muss. Mein inneres Lachen ist inzwischen verstummt - es hat Blut in der Lunge.

      Miliz-Mama: "Welcher Religion gehören sie an?"
      Ich: "Papiere-technisch bin ich evangelisch, aber konfessionell Mormone."
      Miliz-Mama (lächelt, will Small Talk anfangen um die Situation abzukühlen): "Ach, Mormone? Die kenne ich nur aus dem Fernsehen... "
      Ich: "Naja.. Promiskuität, freier Ephedringebrauch und Frauen ohne Stimmrecht. Was gibt's besseres?"

      Miliz-Mama hält mir eine feministische Predigt über die Notwendigkeit eines Frauenwahlrechts. Ich kontere und verkneife mir dabei verzweifelt das Lachen. Schrecklich schwer.

      Miliz-Mama: "Sind sie rechtsextremer Gesinnung?"
      Ich: "Das ist schwer. Ich trauere zwar um den Führer, aber bin ich deshalb gleich Nazi?"
      Miliz-Mama (schluckt): "Sie halten Adolf Hitler also für eine grossartige Person?"
      Ich: "Wollen sie das etwa bestreiten?"

      Miliz-Mama erhält daraufhin 5 Minuten Nachhilfe in Führerkunde und entlässt mich dann. Ich gehe draussen vor die Tür und lache minutenlang bis ich Angst kriege, mein Zwerchfell könnte reissen. Sollte es einen Gott geben, hat er mit mir gelacht. Herrlichstes Entertainment seit mittlerweile 3h. Göttlich.

      4. Abschlussgespräch:

      Sachbearbeiter: "Nun, Herr [lalala], sie werden ausgemustert. T5. Sie müssen weder zu Bund noch Zivildienst."
      Ich: "Och, schade."


      Dies war mit Abstand einer der lustigsten Tage in meinem Leben. Ich danke der Bundeswehr für soviel Spass zum Nulltarif.

      8)
      PANIC - DESTRUCTION - SURESHOT
      Never Send A Boy To Do A Womans Job!

      "Dunkel die andere Seite ist!"
      "Halts Maul Yoda und iss dein Toast!"
    • zu geil!
      Irgendwas on Youtube

      ...push the trigger, free your soul!
    • alles geklaut und abgeändert - aber egal

      Eines Tages steht der PB-ler, der auf einer Insel gestrandet ist, mal wieder am Meeresufer und schaut hinaus auf den Ozean. Da sieht er etwas am Horizont, das immer näher kommt. "Hm, das ist kein Schiff...", meint er. Der Hubbel kommt immer näher und näher.

      "Nach einem Floss sieht es auch nicht aus", sagt er leise.
      Dann taucht aus den Fluten eine umwerfende Blondine auf, die einen nassen Badeanzug und eine Taucherausrüstung trägt. Sie geht auf den Kerl zu und
      fragt: "Wann hattest du deine letzte Zigarette?" -

      "Vor 10 Jahren!", sagt er. Sie geht auf ihn zu, öffnet die linke Beintasche ihres Anzuges und reicht ihm eine Packung frischer Zigaretten.

      Der Mann zündet sich eine an, nimmt einen tiefen Zug und sagt "Oh mann, tut das gut!".

      Dann fragt sie ihn "Und wann hattest du deinen letzten Whiskey?" - wieder antwortet er: "Vor 10 Jahren!". Sie öffnet eine der anderen wasserdichten Taschen ihres Taucheranzuges und holt einen Flachmann raus, den sie ihm in die Hand drückt. Er nimmt einen kräftigen

      Schluck und sagt: "Oh verdammt, tut das gut!".

      Da greift die Blondine an den langen Reißverschluß an der Front ihres nassen Anzugs, der bis runter zu den Beinen läuft und stellt die ultimative Frage: "Und wann hattest Du das letzte Mal so richtig ECHTEN Spaß?" ... Der PB-ler hüpft unruhig hin und her: "Mein Gott! Sag jetzt nicht, du hast einen Markierer da drinnen!"

      --------------------------------------------------------------------------------------------------


      Ein Typ und ein Mädel lernen sich in der Disco kennen, flirten, trinken,
      gehen zusammen zu ihm nach Hause.
      Beide total blau, es wird rumgemacht wie
      verrückt. Dann muss sie aufs Klo. Stellt fest: Mist, hab meine Tage
      gekriegt. Was mach ich'n jetzt? Überleg... Ach egal, der Typ ist so
      besoffen, der merkt das eh nicht mehr. Also zurück und weitergemacht wie die Wilden.
      Am nächsten Morgen wacht er auf und ist alleine.Schlägt die
      Bettdecke zurück - alles voller Blut. Oh mein Gott, was hab ich getan??? Er
      springt aus dem Bett, rennt zum Waffenschrank, zählt seine Gewehre durch:
      alle noch drin. Gottseidank, erschossen hab ich sie nicht. Der
      Messerblock!!! Er rennt in die Küche, zählt die Messer durch - alle Messer
      noch drin. Gottseidank, erstochen hab ich sie nicht. Dann muss er auf's Klo.
      Geht zur Toilette, guckt im Vorbeigehen in den Spiegel...
      shice. Ich hab sie gefressen.

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------

      Fritzchen kommt ins Schlafzimmer und sieht, wie Mami stöhnend auf Papa reitet. "Was macht ihr denn da?"
      Mama antwortet: "Ich massiere Papa gerade den Bauch weg!"
      Meint Fritzchen: "Das bringt doch nichts! Jeden Donnerstag kommt die Nachbarin und bläst ihn wieder auf!"
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------

      Die kleine Susi hat von ihrer Mutter Geld bekommen, um zum Frisör zu gehen.
      Susi macht sich also auf den Weg und kommt an der Bäckerei vorbei.
      Wie kleine Mädchen eben so sind, geht sie hinein und kauft sich eine
      Nuss-Schnecke mit viel Zucker oben drauf.
      Kurz darauf sitzt sie beim Haare schneiden und macht sich genüsslich
      über ihr eben erworbenes Gebäck her.
      Der Frisör bemerkt, dass Susi von Zeit zu Zeit auf ihr Gebäck bläst
      und aufmerksam wie Frisöre eben sind, fragt er sie:
      "Hast du Haare auf deiner Schnecke?"
      Antwortet die kleine Susi: "Spinnst du? Ich bin doch erst fünf!"

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------

      "Papa, Papa, du hast deine Unterhose falsch rum an!"
      "Wieso? Ist der Schlitz hinten?"
      "Nein, Papa, das Braune ist Außen."

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------
      -Style is nuthin' without control-