"Lets change the game" - RLG2.0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Offizielles Lora hatte ich auch vor nem Jahr wegen der Datenmenge wieder verworfen.
      Repeater brauchst du nur bedingt durch painlessMesh, solange die Stationen gegenseitig in Reichweite sind und ein geschlossenes Netz mit der Basisstationen Bilden braucht du keine extra Repeater.

      Die Einbindung deines Commanders könnte man machen. Die Einbindung wäre super einfach über den MQTT Broker. Allerdings ist mein aktueller Plan erstmal nur dynamisch alle Daten der Stationen in 10 Sek. Takt anzuzeigen.

      Zu deinem Installationhinweis :?
      Ich hab wirklich keinen Plan vom Raspberry. Was bis jetzt läuft hab ich mit Youtubetutorials geschafft.
      Dazu muss ich jetzt auch einwerfen, dass deine Open Source Idee zwar schön ist, aber in der Realität bleibt der Bau des Systems ein Job für Experten. Das Aufspielen der Software auf die Stationen usw. Ist für den Normalsterblichen schon eine riesen Aufgabe.

      Mehr wie Einschalten, Knopf drücken und läuft ist keine realistische Situation, in der so ein System weite Verbreitung finden wird. Das ist zumindest meine Meinung :2cent: Da sehe ich eher, das die Feldbetreiber das zentral bei dir erwerben wollen.

      PS: Ich sehe mein System als Insellösung für den Paintballpark Westfalen, da bin ich auch relativ nah dran bin und biete Support. Das ist bei der Open Source Geschichte halt was anderes und als Feldbetreiber brauchst du dann ja quasi nen Spezi, der sich auch mit sowas aus kennt und da Spaß dran hat.
      Fashionball! Style for Function :gun:
    • Komme gerade vom Magfed-Event in Ahlen und hab mal die Reichweite der normalen ESP32 getestet. ;( also viel mehr wie geschätzt 15m Sichtkontakt geben die kleinen Onboardantennen nicht her. Bleibt entweder eine Extra Antenne für jedes Board anbauen oder das Mesh mit mehreren "Repeatern" flicken bis die relevanten Stationen in Reichweite sind.
      Ich werd weiter experimentieren und mich melden.
      Fashionball! Style for Function :gun:
    • Hey, der Test ist schonmal interessant. Die Frage ist ob alle devkits die Möglichkeit haben eine externe Antenne anschließen zu können. Beim Devkit V4 geht es normalerweise nicht.
      Wenn man ein ganzes Feld in 15 Meter Abständen abdecken möchte wird man schon einige Meschpunkte aufbauen müssen.

      Ich muss mein Programm noch auf den ESP anpassen und kann dann mal mit dem Funk testen.
    • Für den gefuxten Bastler gibts auf Youtube auch genug Videos wie man Antennen an die normalen esp32 bekommt ;) .
      War wie gesagt mal so der erste Test am späteren Einsatzort. Mal schauen was sich noch so ergibt.

      Edit: das schöne am Mesh ist du brauchst nicht das ganze Feld flächendeckend Verbinden, solange es irgendeinen Weg zu jeder einzelnen Station gibt läuft es. Und jede Spielstation deckt Grundsätzlich ja auch erstmal seinen 15m Radius ab.
      Fashionball! Style for Function :gun:
    • Wir reden aber über WIFI, richtig ? Falls ja, die kleinen onboard Antennen auf dem Raspi hab ich garnicht erst genommen, sondern direkt billige RALINK Usb Wifi Dongles angeschlossen und die Antenne über ein RP-SMA Kabel nach außen gelegt.

      Eine Testverbindung-Strecke (falls Google Maps recht hat) ergab für eine einfache Strecke ca 100 Meter. Danach brachen die Pings ein und der Paketverlust trat auf.
      Aber damit könnten man schon arbeiten.

      wifi-test.jpg

      Das Bild zeigt die Paintballfabrik von oben und die Position der beiden Testgeräte. Wer es kennt: Mitte Jungle bis zum äußeren Rand von Space.

      Ich bastele auch schon die ganze Zeit an meinen Agenten. 4 Fehlen noch für ein Large Conquest.

      Aufgrund der Corona Zahlen kann ich noch keinen richtigen Praxistest durchführen.
      Spaß beiseite, wir sind hier beim Paintball - flashheart.de
    • Wenn wifi nicht reicht, günstige 868mhz oder 433mhz Sender per seriell angebunden, sollte die Reichweite merklich erhöhen. Wifi dann nur für datenintensive Sachen nutzen wie webanzeige o.ä.

      Ich hab die 868mhz Teile mit externer Antenne für einfache Datenübertragung schon stabil eingesetzt mit sehr wenig energieaufwand im Funk. Gibt auch die passenden Libs für arduino.

      Grüße

      Matze
    • Welche Datenlast wird da erzeugt? Per mqtt könnte man recht Datenarm Ist Zustände übermitteln und/oder abfragen/setzen. Der Programmcode der nodes läuft ja auf dem Gerät. Im Protokoll wird nur das readingname mit Zustand Zeilen/Blockeises übermittelt. 868 mhz war dafür bei meinen Anwendungen sehr performant. Im freifeld kommt man da locker auf 100-150m
    • Antiporter schrieb:Bei mir war der übermittelte String auf einmal abgeschnitten. bzw die länge wurde von Nachricht zu Nachricht kleiner.
      [/quote]Warum schickst Du denn Strings? Da reicht doch ein Byte (256 Zustände) um den Status von so ner Box zu schicken. (Prüfsumme, Fehlerkorrektur mal weg gelassen, wobei das ja die meisten libs schon implementiert haben).
    • huluman schrieb:

      Ich glaube hier wird das ganz gut beschrieben was ich meine:
      simple-and-robust-computer-arduino-serial-communication-f91b95596788
      Erinnert mich sehr an meine alten 6502 Assembler Zeiten. Aber Du hast schon recht. So wenig wie möglich, so viel wie nötig. Was man machen könnte, wäre eine Variante der bisherigen (sehr geschwätzigen) JSON Messages mit in den Commander einzubauen, dass man auf einem bestimmten Channel die "Assembler" Version der Nachrichten erhält. Falls der Übertragungskanal für die regulären Nachrichten zu schmal ist. Dennoch würde ich eher beide Varianten unterstützen, weil die JSONs besonders beim Debugging gut lesbar sind.

      Denkbar wäre dann eine Zuordnung der einzelnen Kommandos zu einem kurzen Opcode (sagen wir mal ein Byte obwohl das fast schon Verschwendung wäre). Dann die Parameter als 1-4 Bytes hinterher. (Sollte bis Integer reichen). Außer die Textnachrichten um den Bildschirm zu beschreiben. Aber das muss ja nicht unbedingt an einem Client über LORA sein.
      Spaß beiseite, wir sind hier beim Paintball - flashheart.de
    • So, ESP32u mit Antenne sind angekommen. Erster Trockentest daheim auf freier Wiese sagt bei direktem Sichtkontakt sind 74m kein Problem! Sollte also schonmal eine deutliche Verbesserung bieten. Weitere Infos wenn ich den nächsten Test auf dem Feld mache :post:
      Fashionball! Style for Function :gun: