EMEK EMF100 Mag-Release

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leider ist es bei mir auch der Fall. Da hat er aber lange gehalten und ich bin wohl nicht ganz unschuldig dran, weil es gröbere Nachladevorgänge waren und auch noch mit der anderen Hand, die ich sonst nicht zum Nachladen verwende.

      Aber es gibt nun auch einen von Inception Designs, aber 3D Druck. Habe den Mal bestellt. Ich glaube zwar nicht so recht, dass der lange hält, aber lassen wir uns Mal überraschen:

      Inception Designs Venom ambidextrous Mag Release, schwarz | paintball.de Shop
    • So, kleiner Zwischenstand. Ich hab das ganze gestern Abend noch schnell, relativ freihändig und ohne groß Maße zu nehmen mal “gewagt“.

      Ich empfehle allen, die das vor haben, das zu machen, bevor das Teil bricht - ist sonst fummelig.

      Entschuldigt die schlechten Bilder; ist im Nachhinein entstanden und nur fix am Handy.
      Auch der Text ist schlecht formatiert frei Hand und ohne Vorbereitung spontan im Handy Browser entstanden - sehr es mir bitte nach.

      Probiert hab ich das mit Uhu Flüssigkleber / Alleskleber. Entweder bin ich immer zu dumm für das Zeug, oder das hält einfach gar nichts zusammen außer Papier und Pappe …

      Verwendet: Alkuschrauber, Kneifzange, Wasserpumpenzange, 2mm Bohrer, 1,5mm Bohrer, 2mm dicker Stahlnagel aus einer Nagelschelle (Befestigungsclip für Kabel) und 1,5mm dicken schwarzen Nagel, den ich so noch liegen hatte und glaub ich 08/15 aus dem Baumarkt ist. Und von wish hatte ich noch nen billigen 2K Metall Kleber.

      Zunächst hab ich die beiden Teile ausgerichtet und mit uhu verkleben wollen; hat nicht geklappt. Hab die Teile dann mit der Zange ausgerichtet zusammengehalten, mit dem Auge Maß genommen und - wie auf den Bildern zu sehen - die hintere Bohrung (blaue Linie) mit dem 2mm Bohrer angefertigt. Die beiden Teile wollten nicht zusammen bleiben, war etwas knifflig. Der Bohrer kommt unten „im Knick“ gerade so wieder ein Stück raus.

      Beim 2mm Nagel die Spitze abgetrennt, rein gesteckt, abgelängt und ein Stück kürzer abgekniffen, damit nichts raus guckt. Nagel in Uhu 2K Kleber getaucht und ins untere Teil, Kleber oben auf den Nagel und auf die Bruchstelle gegeben, oberes Teil angedrückt. Mit dem Cutter vor dem endgültigen Aushärten Überschuss weg genommen und drauf geachtet, dass das kleine Loch für die Feder von unten frei ist.

      Mangels Geduld nun wieder die Zange genommen. Mit dem 2mm Bohrer eine kleine Kuhle oben / vorne geschaffen, damit der 1,5mm Bohrer nicht weg rutscht. Hier war mir zu wenig Platz für den 2mm Bohrer und Nagel. Mit dem 1,5mm Bohrer so nah am Aufnahmeloch vorbei gebohrt wie es ging. Die Wand nach vorne ist recht dünn. 2K China Kleber dünn abgemischt, in die Bohrung laufen lassen und den ebenfalls hierfür zurecht gekürzten Nagel dann nachgeschoben. Auf die Öffnungen noch mal 2K Kleber gegeben.

      Der Rest ist aushärten, abschneiden, vielleicht noch mal nacharbeiten. Dazu bin ich bislang noch nicht gekommen. Also nicht besonders hübsch, funktioniert aber. Mit geeigneten Materialien und mehr Geduld garantiert auch besser …

      Mehrfach getestet soeben mit Dye Tac Mags, CF20 und auch FID Mags.

      Nachmachen auf eigene Gefahr - aber was habt ihr zu verlieren? :D
      Dateien
    • Editieren geht nicht mehr, na gut …

      Jetzt heißt es, den noch wieder hübsch machen. Vielleicht etwas abschleifen. Neija.


      Meinen zweiten, schwarzen (ja, ich hab mir den roten im Nachhinein noch als zweiten geholt ) werd ich wohl kommende Woche vorsorglich bearbeiten … Mal sehen, ob das eben so einfach geht und ich da bessere Bilder machen kann.

      Ich mag den Mag-Release einfach zu gern - trotzdem passiert mir immer mal wieder der Griff zum Auswerfen wie beim Original. Aber das geht ja mit dem auch noch
    • Jacen schrieb:

      […]Meinen zweiten, schwarzen […] werd ich wohl kommende Woche vorsorglich bearbeiten […]
      Was soll‘s, ich hab’s jetzt gemacht.
      Sieht, von vorne herein, als ein Stück gemacht, auch gleich viel sauberer aus.

      Vorher
      2mm Bohrung setzen
      2mm Bohrung von oben / geköpfter Nagel
      1,5mm Bohrung setzen
      1,5mm Nagel + 2K Kleber
      Endergebnis Ansicht 1
      Endergebnis Ansicht 2
      Endergebnis Ansicht 3
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jacen ()

    • Alarm! Alarm! Ein WICHTIGES UPDATE!
      Für alle mit gebrochenen Mag-Releases
      (und gebrochenem Herzen)


      Die meisten von euch haben das Mag-Release jetzt etwa seit einem Jahr in Benutzung ...
      und mittlerweile tauchen scheinbar einige Brüche auf.
      Mit fast allen habe ich bereits gequatscht - und an dieser Stelle danke ich zunächst einmal
      für das allgemeine Sozialverhalten. Ausnahmslos jeder von Euch hat Verständnis dafür, dass
      ich kein industrieller Hersteller bin und "Garantien" dementsprechend schwierig für mich sind.

      Nichtsdestotrotz möchte ich mein Bestmögliches dafür geben, dass hier jeder zufrieden ist.
      Ich habe von Anfang an ein kleines "Ersatzkontingent" von 4 Releases zurückgehalten, das ich
      in Bruchfällen rausgegeben habe. Dieses ist aber mittlerweile aufgebraucht, sodass ich neue
      Bruchfälle jetzt eigentlich nicht mehr ersetzen könnte.

      Ihr habt mir erzählt, wie und wann eure Releases gebrochen sind und es sieht so aus, als ob in
      einem Drittel der Fälle sehr grobe Handhabung und in einem weiteren Drittel niedrige
      Temperaturen im Spiel gewesen sind. Deswegen habe ich mich drangesetzt, ein paar neue
      Mag-Releases aus einem anderen Material anzufertigen:

      1.jpg

      Dieser Kunststoff ist wesentlich weniger temperaturabhängig und weicher, kann also bei grober
      Handhabung (speziell: Release mit den Fingern blockieren und trotzdem ein Magazin reinrammen)
      besser ausweichen, ohne zu brechen. Gleichzeitig hat es aber nur die halbe Bruchlast und lässt
      sich bei der Verarbeitung nicht entgasen.
      Werden Teile aus diesem Material mehr aushalten als vorher? Ich weiss es nicht.
      50/50, dass die wesentlich schneller brechen oder wesentlich länger halten.


      Hier ist der Deal:
      - dies ist AUSSCHLIEßLICH Ersatz für gebrochene Releases
      - wegen experimentellem Material ansonsten KEIN VERKAUF
      - wer eins will, schickt mir bitte kurz eine PN
      - falls noch nicht besprochen, bitte ein Foto vom kaputten Release anhängen
      - bezahlt werden MUSS nur 2.75€ Versand, alles darüber hinaus ist freiwillig

      NO Deal für:
      - die Mehrheit, deren Mag-Release überhaupt nicht defekt ist
      - diejenigen, die ohnehin schon Ersatz von mir bekommen haben
      - Mag-Releases, die vom Nutzer abgeschliffen wurden (siehe Anleitung)
      - Mag-Releases, durch die der Nutzer nen Bohrer gejagt hat


      Sobald die jetztige Charge verteilt ist, warten wir erstmal ab. Wenn die sofort wieder brechen sollten,
      kann ich ohnehin nichts mehr machen. Zumindest nicht für Umme. Selbst dann kann ich aber wenigstens
      mit meinem Gewissen vereinbaren, dass ich mein Bestes versucht habe.

      Beste Grüße
      Jens