Magfed Einsteiger sucht Markierer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Meinst?
      Chronen per Feder is nich grade einsteigerfreundlich, genauso dass die Magazine es einem übel nehmen wenn man sie fallen lässt, hinzu kommt das Phänomen vom "Rülpsen". Lässt sich zwar alles abstellen, aber sind nicht gerade Dinge die man mal eben schnell am Feld zwischen den Runden als Einsteiger erledigt hat.
      Panzerlandeplätze dürfen nicht verdichtet sein.

      => Speck Ops Blog
    • Neu

      Killerschwein schrieb:

      Also das so viele T15 in der Börse angeboten werden liegt aber eher daran das Sie auch sehr viel verkauft wurde. Finde Sie eigentlich auch Pflegeleicht. Das einzige am Anfang muss man meist den Recock einstellen. 50% der Zickenden T15 hatten schlechtes Öl.
      Seit die MG100 aufm Markt ist ist der Anteil von T15 in den Börsen, so hab ich das Gefühl, angestiegen.

      Bei diesen Markiererfragen läufts immer aufs selbe hinaus: Frage gestellt und zack, alles läuft aus dem Ruder und es werden alle Markierer innen Raum geworfen obwohl der Fragensteller sich schon mehr oder weniger für einen entschieden und er sich einfach nur Rückversichern will um keinen Müll zu kaufen.

      Ich empfehle bei SpeckOps mal reinzuschauen. Da kann man sich mal nen Überblick verschaffen
    • Neu

      Liberaptor schrieb:

      Meinst?
      Chronen per Feder is nich grade einsteigerfreundlich, genauso dass die Magazine es einem übel nehmen wenn man sie fallen lässt, hinzu kommt das Phänomen vom "Rülpsen". Lässt sich zwar alles abstellen, aber sind nicht gerade Dinge die man mal eben schnell am Feld zwischen den Runden als Einsteiger erledigt hat.
      Chronen ist ein Mal n Aufwand, d Mags lassen sich durch Magpul Schnellzieh Laschen schützen und das Rülpsen durch 1000 PSI Ausgangsdruck beheben. Alles leicht zu regeln.... wenn der mech. Teufel in der T15 oder M17 steckt siehste älter aus. Aber Alles nur meine :2cent:
    • Neu

      DerColonel schrieb:

      Bei diesen Markiererfragen läufts immer aufs selbe hinaus: Frage gestellt und zack, alles läuft aus dem Ruder und es werden alle Markierer innen Raum geworfen obwohl der Fragensteller sich schon mehr oder weniger für einen entschieden und er sich einfach nur Rückversichern will um keinen Müll zu kaufen.
      Der Markiererkauf ist aber auch schwer :P
      Fragste 5 Spieler kaufste 6 Markierer.

      Wenige werden sagen der Marker den ich Spiele, empfehle ich nicht weiter.
      Im Endeffekt kenne ich keinen der üblichen Mag Fed Markierer bei welchem sich slle einig sind dass er kacke ist :thumbsup:

      Daher immer die klare Empfehlung. Frag spieler auf dem Feld ob du mal damit spielen kannst. Das bringt mehr als eine Empfehlung im Forum.

      Was die m17 angeht. Wer etwas mit gewicht und kick sucht, macht da nix falsch.
    • Neu

      Carry Potter schrieb:

      Liberaptor schrieb:

      Meinst?
      Chronen per Feder is nich grade einsteigerfreundlich, genauso dass die Magazine es einem übel nehmen wenn man sie fallen lässt, hinzu kommt das Phänomen vom "Rülpsen". Lässt sich zwar alles abstellen, aber sind nicht gerade Dinge die man mal eben schnell am Feld zwischen den Runden als Einsteiger erledigt hat.
      Chronen ist ein Mal n Aufwand, d Mags lassen sich durch Magpul Schnellzieh Laschen schützen und das Rülpsen durch 1000 PSI Ausgangsdruck beheben. Alles leicht zu regeln.... wenn der mech. Teufel in der T15 oder M17 steckt siehste älter aus. Aber Alles nur meine :2cent:
      Ich schreibs dir nochmal dick hin. :D :hammer:

      Liberaptor schrieb:

      Lässt sich zwar alles abstellen, aber sind nicht gerade Dinge die man mal eben schnell am Feld zwischen den Runden als Einsteiger erledigt hat.

      Du sagst es selber: "Chronen ist ein Mal n Aufwand."

      Als Einsteiger sehe ich jemanden der sich ne Kanone + Maske holt, und aufs Feld fährt. Chronen wird der auch nicht in 5 Minuten schaffen, sofern er überhaupt n Saitenschneider dabei hat. Und der wird nicht auf die Idee kommen nach dem ersten Rülpser sich n SHP Regulator für 60-70 Tacken zu kaufen soferns den überhaupt am Feld gibt. Oder in der Tschechei schon mal n SHP Reg zum kaufen gesehen? Wenn er ihn sich zumindest ausleihen kann, wird er nach dem Einbau neu Chronen müssen. => Also nochmal "Chronen ist ein Mal n Aufwand". Hoffentlich hat er noch genug Federn über haha. Trotzdem, die TGR isn feines Gerät.

      Dass man die Magazine vor der Schwerkraft schützen muss weiß man erst nachdem man die Einzelteile vom Boden aufgehoben hat. :hammer: Schon mal Magpul Schnellziehlaschen aufm Feld gesehen? :D Man kann sich ja mal n Leihspieler suchen, ihm nen Magfedmarkierer mit Kinderkrankheiten in die Hand drücken und sehen wie sein erster Tag läuft - so wie bei uns damals halt. 1-2 Stunden Basteln sind halt kacka wenn man 2-3 Stunden einfach zum Feld hat. Wenn am ersten Spieltag für einen Neuling immer "Alles leicht zu regeln......................................" wäre, gäbs unseren Blog nicht. Markierer sollten mit nem Hinweis auf die entsprechenden Foren verkauft werden sofern man Hilfe braucht.






      Keptaro schrieb:

      Derzeit habe ich ein Auge auf die Milsig M17 A1 CQC geworfen. Diese verfügt über Airstock, was ich aufgrund von Handling und dem ständigen hängen bleiben des Schlauches auf dem Feld begrüßen würde und die Möglichkeit First Strike zu verwenden, was ich wahrscheinlich nicht oft tun werde, dennoch wäre es schön es zu haben.Außerdem liegt sie gerade noch so in meinem Budget von 500€.

      Doch habe ich mir von meinem lokalen Händler sagen lassen, das die Milsig schwerer zu reinigen ist und es laut seiner Erfahrung immer wieder zu Problemen mit dem Bolzen kam.
      Hatte mir dann eine Tippmann Stormer empfohlen, welche zwar nicht die erwünschten Features aufweist, aber aufgrund des Preises eine günstigere Alternative für den Einstieg ist.
      Unterm Strich kannst dir jeden Magfedmarkierer kaufen, mit der Zeit wirst dich mit dem Innenleben auseindersetzen müssen. :)
      Reinigen geht gut bei der M17, weißt du was der Händler da genau gemeint hat?
      Panzerlandeplätze dürfen nicht verdichtet sein.

      => Speck Ops Blog

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Liberaptor ()

    • Neu

      Bei der M17 kamen mit der Zeit optimiertere Bolzenversionen raus.

      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
      1. alter zerlegbarer Bolzen => .683, sollte man den zerlegt haben, benötigt man zum Zusammenbau eine "Alignment Tool" um den Firing Pin im Inneren richtig zu zentrieren da der sich sonst einseitig an der Druckkammer abnutzt und Undichtigkeit provoziert.

      2. nicht zerlegbarer Bolzen "Trident" => .683, wartungsfrei, in neueren M17ern und allen M5ern verbaut, alternativ nachkaufbar (wenn er für eine ältere M17 gekauft wird, soll die Druckkammer auch getauscht werden - warum, keine Ahnung)

      3. 2019er Bolzen => .683, mehr Luffeffizienz laut Hersteller, längere Lebensdauer des Valve Stem O-Rings laut Hersteller, Einkerbung im Bolzen für die Abzugswippe ist vertieft um Selbstauslöser zu reduzieren, Bolzenspitze ist wieder austauschbar, Firing Pins sind nun konisch und benötigen wieder das "Alignment Tool" zum Zusammenbau
      Aktuelle Druckkammer => verbesserte Lufteffizienz laut Hersteller, vereinfachte Austauschbarkeit des roten O-Rings, vereinfachte Montage der Druckkammer durch angebrachte Schlüsselweite
      beliebte Verbesserung: 450psi Regulator um den Druckbereich der Flasche effizienter nutzen können

      markierervergleich
      Panzerlandeplätze dürfen nicht verdichtet sein.

      => Speck Ops Blog
    • Neu

      Im Endeffekt kauf was du willst, guck dir vorher Videos an oder such dir Leute die Erfahrungen mit dem makierer haben die du fragen kannst und die dir bei Fehlern helfen können. Nach und nach kannst du dann deinen makierer selber warten und fehler beheben und gut is :up:
    • Neu

      Mahlzeit...

      Ich bin ebenfalls neu in der magfed scene und kann dir aus eigener Erfahrung die tippmann tmc ans Herz legen.
      Vom Gewicht find ich sie angenehm und spielen lassen tut sie sich echt gut, also ich hab mich da sehr wohlgefühlt mit!
      Solltest dir bloss noch ein paar ersatzmagazine besorgen und nen waffengurt damit man die nich so viel tragen muss wie ich.
      Und gestern hatte ich auf dem Feld Leute getroffen die schon lange magfed spielen, und ebenfalls die tmc nutzen.

      Grüße vom neuling ‍♂️
    • Neu

      Ja da ist zwar nen klares plus. Aber im normalen Spielalltag doch deutlich seltener im Einsatz. Viel verboten und in Deutschland auf Grund des FPS Limited in Deutschland eher vom Preis-Leistung semi sinnvoll. Anders sieht es natürlich bei Events aus wo diese erlaubt sind.
    • Neu

      Ein gut gemeinter Rat: für den Anfang such dir einen Markierer der gut läuft und einsteigerfreundlich ist. Die üblichen Verdächtigen wie TMC, M17, MG 100 wurden bereits genannt. Es ist keine Geldverschwendung, später kann die Einsteigerflinte immer noch als Backup herhalten. Du willst Spaß und keinen Frust. Du hast genug Zeit dir später immer noch den Wunschmarkierer zuzulegen. Markierer sind Rudeltiere, ich hab mittlerweile auch 3, und rücken keinen raus. Um das Aussehen kannst du dir später immer noch Gedanken machen. Ideen findest du hier genug.