Die EMEK und ihre Eigenheiten.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die EMEK und ihre Eigenheiten.

    Welche Eigenheiten sind Euch bei der EMEK so im Lauf der Zeit aufgefallen? Kann man hier n bissl zusammentragen, um nen Überblick zu ergattern.
    Bei mir sinds folgende Punkte:

    - Mit kurzen 6" Läufen (inkl. Freakhülse) sind maximal ca. 265 FPS drin, egal ob mit normaler Tinte oder Erstschlag. Wenn man weiter hochdrehen will, fängts an der FPSchraube an abzublasen. Is vielleicht eine Art Überdruckventil.
    - Nach circa 5000-6000 Schuss dreht sich der Reg im Griff etwas locker. Hört sich an wie ein kaputter O-Ring, is aber wieder dicht sobald man den Reg wieder zugeschraubt hat. War bis jetzt 2x der Fall.
    - Läufe mit 1" lassen sich nur schwer einschrauben, Läufe mit 25,0mm gehen wie gewohnt. Bei euch auch so?
    - Nach knapp nem Jahr, geht der Stift/Pin in der Entlüftung des On/Off manchmal etwas schwer. Heißt nach dem Drücken des silbernen Knopfs passiert nix. Vermutlich schafft etwas Schmieren da Abhilfe. 450 PSI Reg.
    Währenddessen, irgendwer im Waldlandforum:
    Legt den Finger an den Abzug eines ungeladenen Lackierers mit Laufsocke.
    Der Körnel, Liberaptor und Schabe schrecken aus dem Schlaf hoch und kreischen durch den Bildschirm:

    FINGER VOM ABZUG!

    => Speck Ops Blog

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Liberaptor ()

  • Hmm :denk: Ich spiele sie jetzt seid dem sie auf dem Markt is vom ersten Tag an mit nem 18 zoll HH in 687 und habe jetzt ca.3000 FS durch die Kniffte gehauen is wie ein Käfer läuft und läuft und.......nicht ein einziges Problem.Musste allerdings den Shroud auf dremeln damit der HH Lauf rein geht das war`s aber auch
  • Liberaptor schrieb:

    - Nach knapp nem Jahr, geht der Stift/Pin in der Entlüftung des On/Off manchmal etwas schwer. Heißt nach dem Drücken des silbernen Knopfs passiert nix. Vermutlich schafft etwas Schmieren da Abhilfe. 450 PSI Reg.
    kann ich so bestätigen, bei mir muss ich auch immer etwas nachhelfen.

    Trotz Export Feder hatte ich in Polen aufm SBG max 250 FPS. Ist mir in Deu nicht aufgefallen da ich ja mit der hier erlaubten FPS gespielt habe, zum Glück war dort der PE Stand mit Butch, die festgestellt haben das die Spannung der Exportfeder nicht gestimmt hatte. Bekam kostenlos ne neue und seitdem läuft alles Tip Top.
  • Das mit dem nicht zurückstellenden Trigger hatte ich auch, aber nur wenn ich langsam abgedrückt hab. Bei kurzem schnellem Abdrücken ging es eigentlich immer. Naja eben das was man nicht macht, wenn man versucht präzise zu schießen.

    Hab sie zu Butch geschickt, der hat was dran gemacht und seitdem ist das Problem nur marginal. Geschmiert und Leichtgängig war alles vorher schon und betrieben wurde Sie mit 800psi am Eingang wie auch mit 600psi.

    Butch meinte man soll das Problem an ihn melden, damit sie es zu PE weiter geben können. falls es tatsächlich häufiger auftritt wird es wohl eine V2 geben.

    Bisher ging es bei mir problemlos, vllt braucht es auch einfach nur mal einige Schuss bis zum einlaufen, ist halt doch nur mechanik, wenn auch ne feine.
  • Welchen Ausgangsdruck hast an der Flasche?
    Umso niedriger umso leichter gehts.
    Währenddessen, irgendwer im Waldlandforum:
    Legt den Finger an den Abzug eines ungeladenen Lackierers mit Laufsocke.
    Der Körnel, Liberaptor und Schabe schrecken aus dem Schlaf hoch und kreischen durch den Bildschirm:

    FINGER VOM ABZUG!

    => Speck Ops Blog
  • Hab das "Problem" auch.
    Das liegt aber bei mir am Reg der Flasche. Anfangs hatte ich ne normale 200bar Flasche dran mit normalem Reg. Da ging es ganz leicht. Jetzt ne 300bar Flasche mit Ninja Reg. Der hat ja anstatt nem Pin vorne ne Kugel und bei der brauch man mehr Kraft um den ASA reinzudrücken. Könnte bei dir villeicht das selbe sein?
  • Timesplinter schrieb:

    Hab das "Problem" auch.
    Das liegt aber bei mir am Reg der Flasche. Anfangs hatte ich ne normale 200bar Flasche dran mit normalem Reg. Da ging es ganz leicht. Jetzt ne 300bar Flasche mit Ninja Reg. Der hat ja anstatt nem Pin vorne ne Kugel und bei der brauch man mehr Kraft um den ASA reinzudrücken. Könnte bei dir villeicht das selbe sein?
    Jau, das könnte es sein. Dann wäre das ja gelöst 8)
    Nutella macht Schnella
  • Mr.T_2188 schrieb:

    Hallöchen :)

    Bei meiner MG100 bleibt manchmal der Ventilpin hängen, welchen der Trigger beim Schuss reindrückt.
    Ursache ist dann mangelnde Schmierung, vor allem im Winter tritt das Problem hin und wieder auf.
    Einmal mit PE-Fett eingeschmiert, läuft wieder alles.
    Zwei Kollegen von mir haben das Problem auch.

    Gruss
    Genau das Problem hatte ich im Winter auch.
    Ansonsten läuft die wie geschnitten Brot :jump:
  • Mr.T_2188 schrieb:

    Bei meiner MG100 bleibt manchmal der Ventilpin hängen, welchen der Trigger beim Schuss reindrückt.
    Ursache ist dann mangelnde Schmierung, vor allem im Winter tritt das Problem hin und wieder auf.
    Einmal mit PE-Fett eingeschmiert, läuft wieder alles.
    Zwei Kollegen von mir haben das Problem auch.

    Wolfdale schrieb:

    Das mit dem nicht zurückstellenden Trigger hatte ich auch, aber nur wenn ich langsam abgedrückt hab. Bei kurzem schnellem Abdrücken ging es eigentlich immer. Naja eben das was man nicht macht, wenn man versucht präzise zu schießen.

    Gizmobashor schrieb:

    Genau das Problem hatte ich im Winter auch. Ansonsten läuft die wie geschnitten Brot :jump:
    Bei wie viel FPS?
    Der Druck der am Ventil ankommt, hängt von der Einstellung der FPSchraube ab. :denk:
    Währenddessen, irgendwer im Waldlandforum:
    Legt den Finger an den Abzug eines ungeladenen Lackierers mit Laufsocke.
    Der Körnel, Liberaptor und Schabe schrecken aus dem Schlaf hoch und kreischen durch den Bildschirm:

    FINGER VOM ABZUG!

    => Speck Ops Blog
  • Unabhängig. Ob bei 200 in D-Ausführung oder mit Kit (Bolt+Feder) im Ausland bei 280 kam der Effekt vor, war aber viel schwächer.

    War aber ganz neue die Mg100 und wie gesagt scheint wohl bei manchen Ventilen vorzukommen. Butch meinte auch es sollte nicht sein, aber die MArkierer sind eben auf 280-300 ausgelegt.

    Wie gesagt, bis jetzt rennt die gute wie sie soll. Kollege, der mit mir bestellt hat, hatte den Effekt nicht bemerkt. Evtl. ist es von der Serienstreuung des Ventils und der Dichtungen und dann noch mit weniger Druck dann kommt es zu dem besagten Effekt.
  • Alles klar, damit hat man schon mal nen Überblick. :up:

    Den Effekt an sich konnten wir bei den 7 Stück die bei uns laufen bisher noch nicht beobachten. Auch nicht im jetzigen Winter. :hammer:

    Ob ein paar Tropfen Öl anstatt Fett was helfen?
    Währenddessen, irgendwer im Waldlandforum:
    Legt den Finger an den Abzug eines ungeladenen Lackierers mit Laufsocke.
    Der Körnel, Liberaptor und Schabe schrecken aus dem Schlaf hoch und kreischen durch den Bildschirm:

    FINGER VOM ABZUG!

    => Speck Ops Blog
  • Das Problem mit dem Ventil hatte ich auch schon. Habe dann von jemandem das Knarrenschrub Fett vom phhub bekommen und sollte es damit probieren. Hab nur das Ventil damit gefettet und zack lief wieder 1A. Seit dem fette ich das Ventil alle zwei Spieltage mit dem Knarrenschrub und hab auch keine Probleme mehr damit.