Wasn da los?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich hab noch nicht das letzte wort gehabt :panic:

    mit den ganzen vegan, hippster, veggie gedönz aus berlin braucht man sich nicht an einen tisch setzen....aus meiner zeit in der regenerativen energiebranche hab ich sachen erlebt, die kommen in jesuslatschen und nen jute sack umgebunden an und erzählen dir wie schön es sein kann sich auch mal eine kerze abends an zu machen....ich hab dann nur entgegnet das die erfindung des elektrischen stroms schon ne feine sache ist

    also meine lieben fleischfressenden kriegsverherlichenden nazibrüder(inenen), ich freue mich schon aufs nächste SBG :post:
  • Jonny3069 schrieb:

    ich hab noch nicht das letzte wort gehabt :panic:

    mit den ganzen vegan, hippster, veggie gedönz aus berlin braucht man sich nicht an einen tisch setzen....aus meiner zeit in der regenerativen energiebranche hab ich sachen erlebt, die kommen in jesuslatschen und nen jute sack umgebunden an und erzählen dir wie schön es sein kann sich auch mal eine kerze abends an zu machen....ich hab dann nur entgegnet das die erfindung des elektrischen stroms schon ne feine sache ist

    also meine lieben fleischfressenden kriegsverherlichenden nazibrüder(inenen), ich freue mich schon aufs nächste SBG :post:
    klar es gibt überall schwachmaten die es übertreiben... kann hald a ned sein....


    ja bei mir leider erst wieder nächstes jahr :D
  • Diese Dinge sind nicht immer vegan

    Siehe den letzten Punkt, also dürfen Veganer eh kein Paintball mehr spielen, Pech gehabt. Ach ja, Verhüten mit Kondomen ist auch vorbei, dafür müssen Baby Kühe sterben. Und ich dachte die katholische Kirche hat n Schatten :irre:

    Sorry, ich weiß :whocares: :btt:
  • Das Problem bei facebook-Seiten wie Faktastisch, Vice und co ist einfach, dass es irgendwelche Leute sind die nur über Werbung verdienen und dem entsprechend so "sensationell" wie möglich schreiben müssen. Da werden gerne mal Dinge Instrumentalisiert.
    Ich verabscheue rechtes Gedankengut, da wir nunmal in einer globalisierten Welt leben und man sich arrangieren sollte... sonst könnte man auch wieder in ne Höhle ziehen (Tradition und so).

    Furchtbar finde ich, wie er Paintball scheinbar "kennengelernt" hat. Für mich sind Paintballspieler die Leute die am meisten auf Sicherheit und das wohl des anderen aus sind, weil sie sich im klaren sind das aus dem Lauf durchaus Schmerz kommen kann.
    Wenn man nach ihm geht üben Jäger und Sportschützen auch für den Kriegsfall... genauso wie Racinggamer das Autofahren am Rechner lernen.

    Einfach nur lächerlich...

    Ich glaube, ich muss da mal ne Doku zu drehen...
  • Was ich nun nicht verstehe Bertl, wozu hast Du diesen "Aufkleber" entwickelt?
    Für mich ist es ein Zeichen dafür, dass Du dich irgendwie schuldig fühlst. Aber das ist doch ein Mega-Schwachsinn!
    Bei allem nötigen Respekt, das Teil werde ich nicht "einbauen", denn was oder wen soll ich "tolerieren"?
    Jungs die mich kennen, wissen was ich für ein Typ bin und, dass ich niemanden unterdrücke und / oder beleidige.
    Dieser "Aufkleber" zeigt nur, dass man vor diesem Vice-Linksextremisten nun kuscht und sich dadurch gezwungen füllt, sich zu rechtfertigen.
    Meiner Meinung nach ist das ein falscher Signal.

    MfG

    Ernst Beck
  • Tankomaster schrieb:

    Was ich nun nicht verstehe Bertl, wozu hast Du diesen "Aufkleber" entwickelt?
    Weils Werbung fürs SBG ist? :D

    Als damals die Gamescom von RTL mit den üblichen Klischees wie Verwarlosung durch den Fleischwolf gedreht wurde hat Spieletipps kurzerhand dazu aufgerufen ihnen verschwitzte T-Shirts zu schicken haha

    Aufruf an Deutschlands Gamer: Schickt RTL eure schwitzigen T-Shirts!
    Variantenreichtum erzeugt Entscheidungszwang.

    Der Einstieg + Verbesserungen
    Kleinzeug!
    Erklärung Laufset
    Markierervergleich
    Auf- & zuschießende Markierer
    Alles hier => Speck Ops Blog
  • Naja, Werbung braucht er keine, denn laut Bertel gibt es eh weniger SBG Plätze als potenzielle Spieler, die gerne daran teilnehmen wollen. Daher sehe ich es eher als den Schuss ins eigene Knie.
    Allein dieses Unwort, Toleranz, ist für mich ein rotes Tuch, denn die Toleranz ist nicht die Akzeptanz, sondern eine Duldung dessen was einem nicht passt.
  • Sorry vllt. steh ich grad aufm Schlauch, aber von was für nem “Aufkleber“ reden wir hier?

    Hallo und Willkommen übrigens Ernst!


    "What is steel compared to the hand that wields it?"
  • VanillaJam schrieb:

    Das Problem bei facebook-Seiten wie Faktastisch, Vice und co ist einfach, dass es irgendwelche Leute sind die nur über Werbung verdienen und dem entsprechend so "sensationell" wie möglich schreiben müssen. Da werden gerne mal Dinge Instrumentalisiert.
    Ich verabscheue rechtes Gedankengut, da wir nunmal in einer globalisierten Welt leben und man sich arrangieren sollte... sonst könnte man auch wieder in ne Höhle ziehen (Tradition und so).

    Furchtbar finde ich, wie er Paintball scheinbar "kennengelernt" hat. Für mich sind Paintballspieler die Leute die am meisten auf Sicherheit und das wohl des anderen aus sind, weil sie sich im klaren sind das aus dem Lauf durchaus Schmerz kommen kann.
    Wenn man nach ihm geht üben Jäger und Sportschützen auch für den Kriegsfall... genauso wie Racinggamer das Autofahren am Rechner lernen.

    Einfach nur lächerlich...

    Ich glaube, ich muss da mal ne Doku zu drehen...

    Ich kann dein negatives Bild von Tradition nur in sofern nachvollziehen, als das du leider dbzgl. negativ indoktriniert worden bist. :denk: :/
    Das was du dbzgl. richtig erkannt hast ist,- das Tradition lange vor dem "rechten Gedankengut" da war. :up:

    Was bedeutet/wofuer steht Tradition eigentlich:

    Ich durfte meine halbe Kindheit auf dem Dorf verbringen, jeder kannte gruesste jeden,... - es existierte Gemeinschaft durch Tradition. :thumbsup:
    Die andere haelfte meiner Jugend verbrachte ich in der kalten egoistischen Grosstadt, wo keine Gemeinschaft/Tradition vorhanden war. :thumbdown:
    Kinder die nur in der Grossstadt aufwachsen, faellt dieses Defizit gar nicht auf - Sie wissen/merken nicht, was Sie verpassen -LEIDER. ;(
    Wem dieses Defizit auffaellt, dem verursacht es Leid.

    Tradition ist etwas was Menschen zusammen bringt, was das Zusammenleben angenehm/leicht macht, das hat Nichts mit "rechtem Gedankengut" zu tun. :hug:
    Wenn unserer moderne Gesellschaft(primaer auf der Suche nach dem ICH) Traditon nicht aufgegeben haette,
    dann muessten/wurden keine Assozierungen wie "Intregation+Herausforderung" noetig sein/fallen. ;)


    Es ist generel ein Fehler "Ewiggestrigen" (auch noch) die Deutungshoheit/Instumentalisierung von Begrifflichkeiten,-
    wie "Traditon" zu ueberlassen, die haben schon genug Schaden (dbzgl.) angerichtet, es reicht. :gott:
    Auch wenn die Versuchung gross ist, da es halt "bequem" ist.

    Es gibt oft Momente da wuenschte ich, ich wuerde in einer Stammeskultur leben, wie es die Indianer taten/bzw. heute noch tun,
    wo Gemeinschaft durch Tradition alles ist, wo Altruismus an die Stelle von Egoismus tritt. :love:

    Was habe ich statt dessen - eine Gesellschaft wo die Selbst(Profit/Macht)-sucht Weniger,- ohne Ruecksicht auf dem Ruecken Vieler,- in vollen Zuegen ungehemmt ausgelebt wird. :bravo: X/

    Einigkeit(~Tradition), Recht, Freiheit, Wuerde(~Tradition), Gleichheit(~Traditon) - heute mehr leider Illusion den jeh :head:
    Und einem nicht unerheblich Teil(Nichtwaehler) der Gesellschaft ist das sowas von scheissegal. :shake:
    ...

    Tradition ist was Gutes, wir sollten Ihren Missbrauch durch "Ewiggestrige" nicht zulassen !: ;)

    :2cent:
    die inkarnation der Unschuld:
    "Case of doubt, mark 'em all, the Marshals's will sort em out!" :angel:
    [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/161115/4f3g9rtd.png]
  • Akki schrieb:

    Sorry vllt. steh ich grad aufm Schlauch, aber von was für nem “Aufkleber“ reden wir hier?

    Hallo und Willkommen übrigens Ernst!
    Moin Akki, jo, danke Dir!
    Was den "Aufkleber" angeht, ich meine damit Grafik, die von Bertl erstellt wurde: "Toleranz, Vielfalt usw."
    Kommt mir so rüber, als ob es eine Christopher Street Day Veranstaltung wäre ))) ... ist auch Latte.
  • Denke Bertl wird da schon die richtigen Mittel finden, in beide Richtungen.

    Viel Spaß auf Ägina und grüß mir Mike und die ganze Bande, auch wenn kleiner als sonst.


    "What is steel compared to the hand that wields it?"
  • Berichte mal dann,ob es ähnlich geil ist wie die vergangenen Medusa...

    :btt:
    Ich wollte lediglich auf den Artikel aufmerksam machen....keine Diskussionen über vegane Lebensweise auslösen....
  • Akki schrieb:

    Denke Bertl wird da schon die richtigen Mittel finden, in beide Richtungen.

    Viel Spaß auf Ägina und grüß mir Mike und die ganze Bande, auch wenn kleiner als sonst.

    Schabe schrieb:

    Berichte mal dann,ob es ähnlich geil ist wie die vergangenen Medusa...

    :btt:
    Ich wollte lediglich auf den Artikel aufmerksam machen....keine Diskussionen über vegane Lebensweise auslösen....
    Yep Jungs, mache ich!
  • Ich denke es ist gut wenn @Bertl(SC) Stellung bezieht.
    Der Artikel enthält einen Satz, der fast wie eine Einladung für "politisch motivierte Menschen" klingt:

    "Dieses Festival ist weder von Rechtsradikalen noch für sie gemacht – aber für alle, die von rechts bis völkisch ticken astrein verwertbar."

    Insofern muss hier Stellung bezogen werden um zu zeigen, dass dieses Festival eben nicht "rechts verwertbar" wird.