EMEK MG100

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • pe war schon immer für werbegeschwafel gut.....

    immerhin braucht man nur EINEN inbusschlüssel.

    aber die frage die ich mir so stelle..wer macht sowas ingame auf dem spielfeld?? mit feld meint pe wohl eher in der pause am tisch.... :D
    am lustigsten finde ich das qev.....

    youtube.com/watch?v=XQIKKW6dyIY
    >>>>>>>>>>>>>>>pimps<<<<<<<<<<<<


    NIL MORTIFI, SINE LUCRE

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cewa ()

  • Smoudo schrieb:

    Ich dachte es mir fast das pe sein Design an das deadlywind angelegt hat. Würde mich freuen ein Ventil zu haben was nicht alle 6-700 Schuss neu gefettet werden muss. Um den Abzug geht es mir primär nichtmal. Den find ich ok.

    Viele Grüße

    Matze
    Das gleiche hatte ich auch ca. alle 1000 Schuss. Ich würde sie mal zum Service bringen oder alle Dichtungen beim Ventil tauschen. Leider weiß ich nicht genau was gemacht wurde, aber seit dem muss ich das Ventil gar nicht mehr anrühren. Seit dem hab ich sicher zwischen 7-10.000 Schuss durch und läuft noch immer top.
  • Bei PE und QEV kommt bei mir immer das Ego 8 Trauma auf... Das Werbegefasel von PE kann man getrost ignorieren.

    Hab zwei Deadlywind hAir45 im Einsatz, in jeweils einer EMF100 und einer Emek 100. Das hAir45 selbst ist auch werkzeuglos zerlegbar. Kein Nachgefetten nach 700 Schuss, eher so nach 3-4 Kisten (vorsorglich, keine Ahnung obs wirklich nötig ist). Einfach die beiden Messingteile mit den Fingernägeln aus dem schwarzen/blauen Block rausziehen und schon hat man Zugang zu allen O-Ringen. Keine QEVs soweit ich das erkennen kann, aber ich schaue heute Nachmittag nochmal genauer nach. Aber generell erschließt sich mir der Sinn eines QEV in einem Mechanischen Markierer, der als Spitze 12 BPS schießt, nicht wirklich. Frech wie ich bin unterstelle ich einfach mal geplante Obsoleszenz (Grüße gehen raus an alle Ego 8 Besitzer).
  • coaxer schrieb:

    Keine QEVs soweit ich das erkennen kann, aber ich schaue heute Nachmittag nochmal genauer nach.
    Morgen Termin beim Augenarzt. Ist auch ein QEV drin, hab die Membran nur im schwarzen Gehäuse nicht gesehen. Dann kann man sich den happigen Aufpreis zum Deadlywind Valve echt sparen.

    Ich nehme natürlich meine Schwurblertherorie mit der geplanten Obsoleszenz zurück. Asche auf mein Haupt.
    Dateien
  • Spooner schrieb:

    Smoudo schrieb:

    Ich dachte es mir fast das pe sein Design an das deadlywind angelegt hat. Würde mich freuen ein Ventil zu haben was nicht alle 6-700 Schuss neu gefettet werden muss. Um den Abzug geht es mir primär nichtmal. Den find ich ok.

    Viele Grüße

    Matze
    Das gleiche hatte ich auch ca. alle 1000 Schuss. Ich würde sie mal zum Service bringen oder alle Dichtungen beim Ventil tauschen. Leider weiß ich nicht genau was gemacht wurde, aber seit dem muss ich das Ventil gar nicht mehr anrühren. Seit dem hab ich sicher zwischen 7-10.000 Schuss durch und läuft noch immer top.
    ich meine das Nachfetten des Trigger-Vale ist von den Temperaturen abhängig. Je kälter, desto schneller muss nachgefettet werden.

    coaxer schrieb:

    Bei PE und QEV kommt bei mir immer das Ego 8 Trauma auf... Das Werbegefasel von PE kann man getrost ignorieren.

    Hab zwei Deadlywind hAir45 im Einsatz, in jeweils einer EMF100 und einer Emek 100. Das hAir45 selbst ist auch werkzeuglos zerlegbar. Kein Nachgefetten nach 700 Schuss, eher so nach 3-4 Kisten (vorsorglich, keine Ahnung obs wirklich nötig ist). Einfach die beiden Messingteile mit den Fingernägeln aus dem schwarzen/blauen Block rausziehen und schon hat man Zugang zu allen O-Ringen. Keine QEVs soweit ich das erkennen kann, aber ich schaue heute Nachmittag nochmal genauer nach. Aber generell erschließt sich mir der Sinn eines QEV in einem Mechanischen Markierer, der als Spitze 12 BPS schießt, nicht wirklich. Frech wie ich bin unterstelle ich einfach mal geplante Obsoleszenz (Grüße gehen raus an alle Ego 8 Besitzer).
    Hast du eine Quelle für hAir45 O-Ringe?
  • coaxer schrieb:

    Bei PE und QEV kommt bei mir immer das Ego 8 Trauma auf... Das Werbegefasel von PE kann man getrost ignorieren.

    Hab zwei Deadlywind hAir45 im Einsatz, in jeweils einer EMF100 und einer Emek 100. Das hAir45 selbst ist auch werkzeuglos zerlegbar. Kein Nachgefetten nach 700 Schuss, eher so nach 3-4 Kisten (vorsorglich, keine Ahnung obs wirklich nötig ist). Einfach die beiden Messingteile mit den Fingernägeln aus dem schwarzen/blauen Block rausziehen und schon hat man Zugang zu allen O-Ringen. Keine QEVs soweit ich das erkennen kann, aber ich schaue heute Nachmittag nochmal genauer nach. Aber generell erschließt sich mir der Sinn eines QEV in einem Mechanischen Markierer, der als Spitze 12 BPS schießt, nicht wirklich. Frech wie ich bin unterstelle ich einfach mal geplante Obsoleszenz (Grüße gehen raus an alle Ego 8 Besitzer).
    Auf meine alte Ego8 lass ich nichts kommen. War mein erster Markierer und das Teil lief top :love: Hab damit gute 50.000 Schuss durch und niemals ein Problem gehabt.
    Das einzige was mal Ärger machte war eine leere Batterie.


    Exxon Valdez schrieb:

    Spooner schrieb:

    Das gleiche hatte ich auch ca. alle 1000 Schuss. Ich würde sie mal zum Service bringen oder alle Dichtungen beim Ventil tauschen. Leider weiß ich nicht genau was gemacht wurde, aber seit dem muss ich das Ventil gar nicht mehr anrühren. Seit dem hab ich sicher zwischen 7-10.000 Schuss durch und läuft noch immer top.
    ich meine das Nachfetten des Trigger-Vale ist von den Temperaturen abhängig. Je kälter, desto schneller muss nachgefettet werden.Hast du eine Quelle für hAir45 O-Ringe?
    Aber nicht so krass dass man alle 500-1000 Schuss fetten muss. Die Emek100 hat ja das gleiche Ventil und die ist nur für Hopper gemacht. Da sind 1000 Schuss jetzt nicht wirklich viel und es war bestimmt nicht angedacht das man 1-2 mal am Spieltag das Ventil fetten soll.
    Daher auch mein Tipp mit dem Service. Seit dem läuft meine ja auch wie eine eins und mittlerweile spielt unser ganzes Team die EMF100 und da muss sonst auch keiner in den kurzen Abständen so oft fetten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spooner ()

  • @Spooner Das Tauma war nicht die Ego 8, die war und ist nach wie vor geil. Aber an eine QEV-Membran zu kommen, als es keine mehr gab...

    Exxon Valdez schrieb:

    Hast du eine Quelle für hAir45 O-Ringe?
    Klar. Wenn du ein fertiges Kit kaufen willst (inkl. QEV Membran) und USA Versand nicht scheust:
    Deadlywind hAir 45 Trigger Rebuild Kit – Lone Wolf Paintball

    Ansonsten hat Deadlywind sich im pbnation selbst in Post #98 dazu geäußert:
    https://www.pbnation.com/showthread.php?p=100215209#post100215209


    Eingedeutscht für uns:

    Deadlywind auf pbnation.com schrieb:

    (Sinngemäß, etwas gekürzt und mit Shoplinks/Kommentaren versehen)

    Die dynamischen Valve Spool O-Ringe sind 003er Buna-N O-Ringe mit 70A Shore (IR-Dichtungstechnik Link)
    Verbaut ist ebenfalls eine Ego 7/8 QEV-Membran. (sorry, kein Plan wo man die günstig einzeln bekommt)
    Die statischen O-Ringe sind metrische 6x1mm O-Ringe (IR-Dichtungstechnik Link)
    Sollte das hAir 45 eine kleine Schraube in der Front besitzen (z. B. das M170R hAir 45), ist diese unter dem Schraubenkopf mit einem 2x1mm O-Ring gesichert (IR-Dichtungstechnik Link)
    Wer's noch nicht kennen sollte: IR-Dichtungstechnik ist der Hammer für O-Ringe. Bei der Shorehärte aufpassen; gängig ist 70 in Markierern.

    Weiß jemand von euch, wo man Ego 7/8er QEV Membranen her bekommt?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von coaxer ()

  • Liberaptor schrieb:

    Der Mechanismus war mal bei irgendeinem Video von Vickers Tactical zu sehen glaub ich.
    1:00

    Darf ich vorstellen, Daumenauswurfknopf Prototyp 1, beidseitig. Sicherungsknopf wird die Tage mit Feile und Metallsäge befreit, damit man dran kommt.
    IMG_20210920_213833.jpg

    IMG_20210920_213858.jpg

    IMG_20210920_213957.jpg
    Wir brauchen zwei 7,5x7,5 Eckwinkel aus'm Bauhaus, 4 Gewindemuffen M4, Schrauben und Muttern M4. Die Eckwinkel an Magwell Seite leicht abfeilen, jeweils 2 Löcher einfügen, ein Loch 5mm im MG100 Body zwischen Sicherungsknopf und Magwell durchbohren (da ist nichts im Weg). Bis auf diesen Schritt wird der Markierer nicht verändert, der Auswurfknopf bleibt heil.
    IMG_20210920_213922.jpg

    Sobald das Ganze schön aussieht folgt ein Abschlussbild. Wird vorerst kommenden Samstag ganzen Spieltag getestet, im Keller funktioniert es bisher einwandfrei.
  • Neu

    Exxon Valdez schrieb:

    @Spooner: ja, vollkommen richtig. 1000 Schuss sind zu wenig. Habe ich aber auch noch nicht erlebt. Hatte bislang eher das Gefühl das ist eine Sache der Zeit, als der Kadenz.
    Nein ein Frage der Zeit war es zumindest bei mir nicht. Ich musste sie vor dem Service nach jedem Spieltag fetten, sonst hat sie gezickt. Je nach Tag gingen aber auch nur 400-1000 Schuss durch.
    Zu der Zeit haben wir aber auch wirklich oft gespielt und das war immer so, egal ob eine Woche dazwischen lag oder ein Monat.
  • Neu

    Ich hatte das Problem am Anfang auch und konnte es durch ein polieren der Kanten vom Kolben im Ventil beheben.
    Wer nur Daumen an der Hand hat und den Unterschied zwischen polieren und Schleifen nicht kennt, lässt die Finger davon!
    Was man auf jeden Fall probieren sollte. :
    Ich gehe mal davon aus, dass ihr im Ausland spielt und daher die Export Teile verbaut habt und trotzdem mit um die 214 fps dort spielen wollte, weil es so schön ist aber die Export Sachen drin lassen wollt.
    Dann baut mal eines der Exportteile wieder aus, also Feder oder Bolt. Dann stellt das System wieder auf die 214 oder ähnlich ein und testet.
    Hab ich nicht selber probiert aber den Tip von einem gutem Tech aus nem Shop bekommen.