Wieviele Markierer braucht der Mensch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Ich hab nur eine M17 und eine PPQ.
      Und das ist schon zu viel für meine Frau.

      Wenn die wüsste, was alles zusammen gekostet hat.

      Ich liebäugele aber noch mit einer TCR :rolleye:
      „Wir richten ja auch jährlich den Hafengeburtstag aus. Es wird Leute geben, die sich am 9. Juli wundern werden, dass der Gipfel schon vorbei ist.“
      :poke:
    • Neu

      Mauss schrieb:

      OK, um mal auch etwas selbstreflektion zu betreiben und mal ne liste zu haben seit 2014:

      Gekommen und wieder gegangen sind:


      Magfed:
      1x Sar12



      Aktuell im Besitz:
      keine SAR 12

      ...
      Mehr fällt mir grad nicht ein...
      Was hat dich zum Verkauf der SAR gebracht?

      Erstaunlicherweise haben aktuell in dem Post viele Leute die SAR als nächsten Markierer ausgewählt....
    • Neu

      Tja, warum keine sar mehr... Das war noch in der guten Zeit wo ne Hammer7 noch für 130€ verramscht wurden... Und gegen die konnte die sar vom Preis nicht mithalten... Warum nicht wieder eine sar? Ist es mir nicht wert... Repetierer sind schon eine Besonderheit zum zocken und das macht man nicht jedes Wochenende und dafür sind 1800 mir dann doch zuviel. Zudem hab 2 makierer die den Job besser bzw günstiger hinbekommen.
    • Neu

      Na dann aktualisieren wir mal.
      Um zur ursprünglichen Frage zurück zu kehren...
      Gar keinen!
      Aber dann wäre das Leben leer-,farb- und sinnlos.

      Die EMF würde auch voll ausreichen...
      Aber...

      1995 VM68
      1996 Umarex Hammer 2A
      1996 sheridan xxx?(wieder weg)
      1998 Spyder (verkauft)
      1998 VM68 (verkauft)
      1998 Hammer P (auch wieder weg)
      1999 Autococker (verkauft)
      2000 minimag (leider verkauft)
      2000/1 Eclipse Blade Cocker
      2001 WGP WORRLOCK Autococker
      2004/5 SP Nerve
      2010 VM68 Magnum (zugelaufen)
      2017 Karnivore
      2018 T15 MP
      2019 T15 PDW
      2020 EMF 100
      2020 WGP vertebrae
      2020/21 Planet Eclipse AC sidefeed

      So,habe fertig.
      Fehlt nur noch die DC2 und ne necro pumpe ;)

      Oh man. HERR DOKTOR, ich habe da ein :whistling: Problem
    • Neu

      wurzelgnom schrieb:

      Na dann aktualisieren wir mal.
      Um zur ursprünglichen Frage zurück zu kehren...
      Gar keinen!
      Aber dann wäre das Leben leer-,farb- und sinnlos.

      Die EMF würde auch voll ausreichen...
      Aber...

      1995 VM68
      1996 Umarex Hammer 2A
      1996 sheridan xxx?(wieder weg)
      1998 Spyder (verkauft)
      1998 VM68 (verkauft)
      1998 Hammer P (auch wieder weg)
      1999 Autococker (verkauft)
      2000 minimag (leider verkauft)
      2000/1 Eclipse Blade Cocker
      2001 WGP WORRLOCK Autococker
      2004/5 SP Nerve
      2010 VM68 Magnum (zugelaufen)
      2017 Karnivore
      2018 T15 MP
      2019 T15 PDW
      2020 EMF 100
      2020 WGP vertebrae
      2020/21 Planet Eclipse AC sidefeed

      So,habe fertig.
      Fehlt nur noch die DC2 und ne necro pumpe ;)

      Oh man. HERR DOKTOR, ich habe da ein :whistling: Problem
      glaub ich dir ohne Bilder nicht ;)
    • Neu

      :rofl:
      Mit Tageszeitung und so weiter?
      Hey, nach 16 Jahren Suche, sei mir die vertebrae gegönnt?!
      Die worrlock hab ich damals neu geholt.
      Eigentlich nur wegen dem Schädel. Sonst wäre es ne Eclipse e-blade geworden geworden. Aber die hatte ich ja eh schon als mech :D .

      Ich schau mal was ich machen kann ;)
    • Neu

      wurzelgnom schrieb:

      :rofl:
      Mit Tageszeitung und so weiter?
      Hey, nach 16 Jahren Suche, sei mir die vertebrae gegönnt?!
      Die worrlock hab ich damals neu geholt.
      Eigentlich nur wegen dem Schädel. Sonst wäre es ne Eclipse e-blade geworden geworden. Aber die hatte ich ja eh schon als mech :D .

      Ich schau mal was ich machen kann ;)
      16 Jahre auf der Suche nach nem Markierer? Ich muss zugeben, von diesen Oldschool Dingern versteh ich nicht viel - auch wenn die teilweise echt cool aussehen. Aber - wenn die Frage denn erlaubt ist ;) - was ist der besondere Reiz an den alten Geräten? Bzw. der Vorteil vielleicht? Oder geht es da nur um Raritäten? :unsure:
    • Neu

      mahlzeit,
      Das Wort zum Sonntag hatten wir ja gerade.
      :angel: (nicht bös gemeint,passt schon)
      Also meine ganz subjektive Sicht auf die Dinge....
      Wir sind damit groß geworden.Damals gab es eigentlich nur blowback und Pumpen für den Normal sterblichen.
      Die Genauigkeit der Markierer war für mich Ausschlag gebend.
      Die Cocker ist nun mal (eine) der präzisesten Markierer. Was wohl auf die Funktionsweise zurück zuführen ist.
      Hohe ROF =Automag
      Genauigkeit =Cocker
      Dann gesellten sich aber auch schnell andere Markierer der gehobenen Klasse dazu. Wie zum Beispiel shocker, Angel und Co.
      Dennoch war mit keiner eine so hohe Konstanz in der FPS und ein so traumhaftes Trefderbild umsetzbar... Ausser mit der Sterling :pfeif:
      Aber wer wollte damals schon pumpen?...
      Die Cocker ist der Klassiker.
      Entweder hasst oder liebt man Sie. Sie ist eine Diva,ohne Zweifel. Dennoch für mich das Maß der Dinge.
      Als die e-blade auf den Markt kam, war auch das Manko ROF Geschichte. Allerdings hat die Konkurrenz auch nicht geschlafen und das Leistungslevel fast aller Markierer ihrer Zeit wurde recht identisch.

      Was wohl auch der Grund für das vorzeitige Ableben der Autococker war.
      Es gibt wohl kaum einen Markierer der so facettenreich daher kam.
      Kaum eine gibt es, exakt so, ein zweites mal.

      Zugegeben, die vertebrae ist auch eine Rarität. Mit dem 90 grad feed, ist sie wohl einer der seltensten Markierer hierzulande.

      Am Ende macht für mich die Faszination Autococker, die Komplexität ihre ganzen Art aus.
      Welcher Markierer ist so wandelbar und facettenreich. Welcher ist schwerer zu händeln. Einmal an der falschen Schraube gedreht und schon weint man für längere Zeit. Wird aber mit einer traumhaften Performance, wenn sie dann läuft, belohnt.
      Allein schon der Klang...
      Bei welchem Markierer hat man mehr Spaß daran, ihm beim arbeiten zuzusehen.
      Der Backblock ist schon recht einzigartig.
      Mit der worrlock stand ich auf den großen Millennium Feldern.
      Wohl auch viel Nostalgie.

      Es gibt viele Sichtweisen und auch etliche, die komplett kontra stehen.
      Das ist OK.
      Vieles, selbst wenn es messbar ist, bleibt eine individuelle, subjektive Wahrnehmung...

      Vorteile wolltest ja noch wissen.
      Genauigkeit, Genauigkeit und nochmal die Genauigkeit.
      Es ist praktisch eine selbstladende Pumpe.
      Closed Bolt System.
      Kann echt sexy sein.
      ...
      :gott: :whistling: :dance:

      Ich halt jetzt mal lieber den Sabbl.
      Spiel sie einfach mal!
    • Neu

      wurzelgnom schrieb:

      mahlzeit,
      Das Wort zum Sonntag hatten wir ja gerade.
      :angel: (nicht bös gemeint,passt schon)
      Also meine ganz subjektive Sicht auf die Dinge....
      Wir sind damit groß geworden.Damals gab es eigentlich nur blowback und Pumpen für den Normal sterblichen.
      Die Genauigkeit der Markierer war für mich Ausschlag gebend.
      Die Cocker ist nun mal (eine) der präzisesten Markierer. Was wohl auf die Funktionsweise zurück zuführen ist.
      Hohe ROF =Automag
      Genauigkeit =Cocker
      Dann gesellten sich aber auch schnell andere Markierer der gehobenen Klasse dazu. Wie zum Beispiel shocker, Angel und Co.
      Dennoch war mit keiner eine so hohe Konstanz in der FPS und ein so traumhaftes Trefderbild umsetzbar... Ausser mit der Sterling :pfeif:
      Aber wer wollte damals schon pumpen?...
      Die Cocker ist der Klassiker.
      Entweder hasst oder liebt man Sie. Sie ist eine Diva,ohne Zweifel. Dennoch für mich das Maß der Dinge.
      Als die e-blade auf den Markt kam, war auch das Manko ROF Geschichte. Allerdings hat die Konkurrenz auch nicht geschlafen und das Leistungslevel fast aller Markierer ihrer Zeit wurde recht identisch.

      Was wohl auch der Grund für das vorzeitige Ableben der Autococker war.
      Es gibt wohl kaum einen Markierer der so facettenreich daher kam.
      Kaum eine gibt es, exakt so, ein zweites mal.

      Zugegeben, die vertebrae ist auch eine Rarität. Mit dem 90 grad feed, ist sie wohl einer der seltensten Markierer hierzulande.

      Am Ende macht für mich die Faszination Autococker, die Komplexität ihre ganzen Art aus.
      Welcher Markierer ist so wandelbar und facettenreich. Welcher ist schwerer zu händeln. Einmal an der falschen Schraube gedreht und schon weint man für längere Zeit. Wird aber mit einer traumhaften Performance, wenn sie dann läuft, belohnt.
      Allein schon der Klang...
      Bei welchem Markierer hat man mehr Spaß daran, ihm beim arbeiten zuzusehen.
      Der Backblock ist schon recht einzigartig.
      Mit der worrlock stand ich auf den großen Millennium Feldern.
      Wohl auch viel Nostalgie.

      Es gibt viele Sichtweisen und auch etliche, die komplett kontra stehen.
      Das ist OK.
      Vieles, selbst wenn es messbar ist, bleibt eine individuelle, subjektive Wahrnehmung...

      Vorteile wolltest ja noch wissen.
      Genauigkeit, Genauigkeit und nochmal die Genauigkeit.
      Es ist praktisch eine selbstladende Pumpe.
      Closed Bolt System.
      Kann echt sexy sein.
      ...
      :gott: :whistling: :dance:

      Ich halt jetzt mal lieber den Sabbl.
      Spiel sie einfach mal!
      vielen Dank für diese ausführlichen Ausführungen :thumbsup: :respect: Und was heißt hier den Sabbl halten - man lernt doch gern noch dazu :angel:

      Viele von dir genannte Begriffe sind mir da noch neu, da muss ich wohl mal youtube und co stöbern, angefangen mit Automag und der Funktionsweise einer AC - denn die fachlich sicher richtigen Begriffe wie Backblock und Closed Bolt System sagen mir derzeit zugegeben noch sehr wenig :whistling: :? :buddel:


      Das ganze klingt aber in der Tat recht interessant und die von dir genannten Vorteile wie Präzision hätte ich, gegenüber heutigen Markierern, einfach nicht mehr erwartet.

      Ich fasse mal unter einem leicht abgewandelt verwendeten Werbezitat zusammen: Technik, die (offenbar) begeistert. :rolleye:


      Dennoch hab ich jetzt Bock, so ein Schätzchen mal zu spielen :pfeif:

      Vielleicht stammt ja hier noch wer aus dem höchsten Norden und würde mich so ein Schätzelein bei (hoffentlich baldiger) Öffnung der Schotten ähhh Felder mal beäugen lassen :gott: :gun:

      In diesem Sinne ... btt ...
      ... und man braucht wohl immer auch eine Cocker :rofl: