Woodland/Scenario Markierer? Einsteiger Markierer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nimm einfach eine Tmc für den Anfang , kann mit Hopper oder Magazin und kannste mit Mamba oder nur Flasche drann ( ist aber unbequem) spielen , habe ich auch so gemacht und steht den anderen Sägen :grinser: in nichts nach , brauchst keine Batterie usw. , bei Dauerfeuererlaubnis ( tolles Wort ) in Polen z.b. haste natürlich das Nachsehen. :/ Stört mich persönlich aber nicht so weil manche auch mit Dauerfeuer genauso wenig treffen wie andere ohne. Wenn du später meinst , du bist bereit für anderes , kannste dich immer noch mal umorientieren. :denk:
    Wer mit Farbe spielt , ist noch lange kein Maler ! :schlumpf:
  • alexwambo1 schrieb:

    Hallo community, bin hier ganz neu und habe gleich meine erste frage. Ich möchte woodland/scenario anfangen und mir meinen ersten markierer zulegen. Ich will eher eine replika (m4 style oder ähnliches). Soll etwas einfaches solides sein. Habe mir bis jetz die valken sw-1 blackhawk angeschaut und bin eigentlich sehr angetan von ihr. Ansonsten hatte ich noch die tippe a5 im auge. Auf magfed will ich gern verzichten. Auch soll es eig kein e-pneu sein. Mechanisch mit druckluft reicht aus. Ich will nur just for fun woodland spielen. Finanziell will ich für den markierer nicht mehr als 350 ausgeben. Mit freundlichen Grüßen alexander

    Hab mir den Originalpost nochmal angeschaut.
    Replika - keine hohe RoF - kein Magfed.
    Ich denke wir sind uns alle einig, dass die Valken Blackhawk für rund 150€ (190€ mit nutzlosen Anbauteilen) neu nicht der Knaller ist. Die A5 bietet bessere Leistungen insbesondere durch die zuverlässige Fütterung durch das Cyclone - allerdings ist sie rund 100€ teurer - ein Ehopper für 70€ tut es auch.
    Wenn gar keine Batterien haben möchtest, ist die A5 vielleicht eine Überlegung wert, aber das Innenleben und damit die Leistung besonders mit brüchigen Paint ist nicht auf dem Niveau der weiter oben diskutieren Blow Forward Markierer.
    Momentan kann ich dir nur zur G1-M raten; bei ME für 170 Tacken. Dazu entweder einen günstigen Ehopper oder einen der drei folgenden Schüttelhopper: Proto Primo, Virtue Base, Empire Splitter.
    Absprachen zu Events in Montabaur (Strategien, Fotos und Fahrgemeinschaften)?
    Auf Profilbild oben links - "Benutzergruppen" - bei "Fabrikplaner" bewerben!

    Fürs übliche Schnacken und für Fragen zu den Events bitte weiterhin hierher: ME Sportpark
  • Ja , würde auch gehen , Geschmäcker der Geschmäcker sind aber zu weilen verschieden - und das ist auch gut so . Jetzt hatta ja ein paar Vorschläge und kann das alles überdenken. In diesem Sinne... ?:
    Wer mit Farbe spielt , ist noch lange kein Maler ! :schlumpf:
  • Nun will ich doch auch mal meinen Senf dazu geben...

    Ich selber spiele erst seid rund einem Jahr... Würde mich also auch noch als Frischling beszeichnen...
    Getrieben durch Euphorie und Ahnungslosigkeit, habe ich mir also nach meinem ersten Spielwochenende einen eigenen Markierer zugelegt... Die Wahl viel auf einen Tippman Bravo Elite One... Was ich damals noch nicht wirklich auf dem Schirm hatte, das Ding kann ausser einer optischen Erscheinung nicht mehr als die meisten Leihmarkierer, vielleicht sogar weniger...

    Worauf ich eigentlich hinaus will...
    Ich würde vor die Frage kaufe ich einen Markier, die Frage stellen, wie oft gehst du spielen, und wo willst du hin...
    Wir sind bisher als kleine Gruppe (4-5) unterwegs gewesen, bisher nur auf dem Gotchaspielfeld Süd in Tschechien... Da schon vorhanden spielen wir auch in eigenen BW Klamotten... Daraus haben sich allerdings 2 "Probleme" ergeben...
    Wenn du Gruppen, also die mit Leihmarkierer und vermutlich ähnlichem Spiellevel, ähnlicher Größe ansprichst, so wirst du kurz gemustert, und das dann häufig dankend abgelenht... Oft auch mit kommentaren wie "gegen solche wie euch spielen wir nicht"... Obwohl man realistisch gesehen eigentlich kein besseres Equipment hat, sondern nur so aussieht...
    Die andere Seite ist, wenn man dann ambitioniert ist, sagt man uns zumindest nach... Und sich gerne auch mal mit erfahreneren Spielern misst, wirst du recht schnell merken, dass ein "günstiger" Markierer egal wie "gut" er aussieht, mit einem "professionellen" Markierer nicht mirhalten kann... Und das dann auch frustrierend sein kann...

    In Kürze... Wenn du nicht oft spielst, belass es bei einem Leihmarkierer... Oder kuck nach einem guten gebrauchten Mittelklasse Gerät... Wenn du öfter spielen willst, nimm lieber etwas mehr Geld in die hand, haste mehr davon...
    Wer billig kauft, kauft zweimal...

    Wer andern eine Grube gräbt, hat wohl ein Grubengrabgerät...
  • Detonateer schrieb:

    Den Vorteil gegenüber den Leihspielern hast Du hauptsächlich dadurch, dass Du andere Paint spielst, als der Rental. Und auch ein Blowback kann mehr als nur Feldsteine verschiessen. Ich hatte ganz gute Erfahrungen mit meiner BT4 Delta und Toro Basic und Toro Precision Paint gemacht.
    Bullshit
    auf den meisten Feldern gilt FPO
    heißt JEDER spielt dieselbe Paint
    wo bitte ist da der von dir angesprochene Vorteil ? ? ?

    und warum ist Deine Aussage Bullshit .... weil du eine pauschal Aussage triffst
    selbst wenn er auf einem BYO Event spielt und "bessere paint" spielt heißt das nicht gleich das er
    einen Vorteil hat denn nur durch bessere paint hat man nicht den "godmode"
    Wortpatenschaft "Farbkugelschießen"

    Wenn ich warten will, dann geh ich zum Arzt und nicht nach MC Donald, sieh zu das die Bestellung fertig wird, ich hab Hunger !!!
  • Und dann kommt noch dazu ... was ist "bessere Paint" Mit einem Magfed Marker muss man harte Paint spielen die keinen Matsch im Magazin macht da hat man sowieso nicht viele Möglichkeiten
    By The Way ... Paintempfehlungen ... irgenwann mach ich mal nen Vortrag über PAINT, es gibt keine Gute und keine Schlechte in dem Sinn, Paint ist immer davon abhängig für was man sie braucht und zu guter Letzt von der Charge es gibt von jeder "Marke" Gute und auch mal schlechte Paint, in der Herstellung nehmen sich die meisten recht wenig erst die Lagerung und der Transport führen zu großen Unterschieden ( und das Alter natürlich auch )

    Am GSF Süd z.b. gibt es Tippmann FT 12 als Rental Marker, wenn ich jetzt z.b. dem Kalle ne Rental in die Hand gebe und Einsteigern ne Etha wird trotzdem Kalle wohl als Letzter vom Platz gehen, das liegt einfach an der Spielerfahrung, das ist nichts auf oder abwertendes, irgendwann hat man im Gefühl wie man
    in etwa die besten Ergebnisse erreicht und wie eine realistsiche Reichweite aussieht, klar macht Basteln am Marker und Optimieren etc spass und gehört auch dazu aber Spielerfahrung schlägt letztlich NICHTS


    Gotchaspielfeld NORD - Europas größtes Paintball Spielfeld
    Scenario Big Game- Das Scenario Paintball Event
  • @TechNik

    Deine Aussage, das "günstiger" Markierer das Nachsehen hat ggü. einem ,wie du sagst, "professionellen" ist nicht richtig...

    Eine M17 CQC kostet 249,-....und damit markierst du auch CSR,M2 und Co. jenseits der 1000 Tacken Grenze...

    Also mal nicht so pauschalisieren... :warn: ;)
  • KaLeu schrieb:

    "godmode"
    Den bekommt man eh nur mit ner DAM und die liegt nicht im Budget :rofl:

    Bertl(SC) schrieb:

    Spielerfahrung schlägt letztlich NICHTS
    True word!


    Wenn ich das alles so lese, solltest Du vielleicht einfach ne gebrauchte A5 kaufen @alexwambo1 damit dürften die gewünschten Kriterien erfüllt sein und Du hast noch einen gewissen Wiederverkaufswert, solltest Du dich doch noch mal umorientieren wollen.
  • Schabe schrieb:

    @TechNik

    Deine Aussage, das "günstiger" Markierer das Nachsehen hat ggü. einem ,wie du sagst, "professionellen" ist nicht richtig...

    Eine M17 CQC kostet 249,-....und damit markierst du auch CSR,M2 und Co. jenseits der 1000 Tacken Grenze...

    Also mal nicht so pauschalisieren... :warn: ;)
    Ich wollte das sicherlich nicht pauschaliesiert in den Raum werfen...

    Deswegen auch meine lange Vorrede... Und wie schon von bertl geschrieben, Spielerfahrung ist durch nichts zu ersetzen... Das ist Fakt...
    Ich glaube aber das man schon sagen kann, das wenn sich Spieler auf einem ählichen Erfahrungslevel befinden, man mit einem besseren/professionelleren Markier einen gewissen Vorteil gegenüber seinen Mitspielern hat... Das ist zumindest die Erfahrung die ich gemacht habe... Aber wie gesagt, ich betrachte mich auch noch als Frischling...
    Ich kann, und habe auch schon, mit meinem Markierer gute/erfahrenere Spieler vom Feld genommen... Aber eine bessere Zielgenauigkeit vor allem auf Reichweite ist zumindest kein Nachteil... :)

    Wer andern eine Grube gräbt, hat wohl ein Grubengrabgerät...
  • Bei gleicher Erfahrung hast du mit ner Turnierknifte einen gewissen Vorteil gegenüber Anderen logo
    Oder bei Magfed ein Marker mit First Strike z.b.

    Generell haben alle "normalerweise" wenn jeder fair spielt die gleichen FPS und überall geht ein Ball durch ein Rohr , das mit der Zielgenauigkeit hat viel mit Erfahrung zu tun, die Reichweite ist grundsätzlich mal ziemlich gleich.
    Wenn du einem 30 bälle pro Sekunde um die Ohren knallen kannst und der andere nur mit 2 Bällen antworten kann ist das definitiv ein Vortei durch "Masse" keine Frage


    Gotchaspielfeld NORD - Europas größtes Paintball Spielfeld
    Scenario Big Game- Das Scenario Paintball Event
  • Bertl(SC) schrieb:


    ... wenn ich jetzt z.b. dem Kalle ne Rental in die Hand gebe und Einsteigern ne Etha wird trotzdem Kalle wohl als Letzter vom Platz gehen, das liegt einfach an der Spielerfahrung, das ist nichts auf oder abwertendes, irgendwann hat man im Gefühl wie man
    in etwa die besten Ergebnisse erreicht und wie eine realistsiche Reichweite aussieht, klar macht Basteln am Marker und Optimieren etc spass und gehört auch dazu aber Spielerfahrung schlägt letztlich NICHTS


    Bertl .... wenn du nicht verheiratet wärst .... Danke für das Kompliment

    Und zur Paint ... selbst die TEURE Paint kann Schrott sein wenn du ne schlechte Charge bekommst
    Wortpatenschaft "Farbkugelschießen"

    Wenn ich warten will, dann geh ich zum Arzt und nicht nach MC Donald, sieh zu das die Bestellung fertig wird, ich hab Hunger !!!
  • Wir haben hier in und um Berlin wirklich den Luxus, dass alle Felder BYO anbieten und wir uns selten mit Fieldpaint beschäftigen müssen.


    Sind wa uns also einig, dass er sich ruhig ne Tippe/Valken kaufen kann oder halt ne G1-M wenn es etwas anderes sein darf aber mechanisch und ohne Magfed sein soll?
  • Wir können hier vieles empfehlen letztlich ist es völlig egal, da jeder Paintballspieler über den Lauf seiner "Karriere" seinen Spielstil und damit seinen Markierer findet.
    Ich wollte zuerst Turnierspieler werden.
    Dann habe ich Magfed probiert und hatte da viel mehr Spass.
    Letztlich habe ich dann mal mit einer DAM gespielt und dann war alles andere FÜR MICH Mist.
    Bei mir wars Spyder Victor > Etek 4 > Tiberius T4/T9 > Dye DAM
    Ich hätte nen Haufen Geld sparen können hätte ich gleich die DAM ausprobiert.
    Sicher isse teuer genauso wie ne T15 oder ne Luxe aber zusammengerechnet war der Weg dorthin teurer wie gleich die DAM zu kaufen.

    Bitte nicht falsch verstehen ich will dich nicht dazu bringen ne DAM zu kaufen ich spüre schon die bösen Blicke.
    Worauf ich hinaus will, fahr einfach zu Paintballsports und fass mal alles dort an. Lass dich ausgiebig beraten auch von technischer Seite.
    Auch wenn das ein paar € Sprit sind es lohnt sich...oder einfach mal Leute auf dem Feld nerven ob du mal ihren Markierer befingern darfst, lass dir was erzählen.
    Kennst du das? Du rennst mit gewaltigen Kriegsgebrüll aufs Feld, alle gucken dich ehrfürchtig an wie du galant übers Feld tänzelst und die perfekte Deckung findest.
    Ein anderer riskiert zu viel und landet direkt vor deinem Visier...du drückst ab und es passiert: Nichts!
    Markierer war noch aus :cry: