Forst Streik in glatten Läufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kann eine M17 gerne bereitstellen, hab aber keine tpx magazine :unsure: 20 FS hab ich noch aber da kann man ja auch noch neue kaufen.

      Jemand eine gute Idee bezüglich einer Halle? :grinser:

      Grundsätzlich sollten wir die FS dennoch nur einmal verschießen, wenn schon dann komplett richtig machen und keine Fehlbeträge einbauen. :grinser:
      O la vittoria, o tutti accoppati!

      "Wieso schießt du auf Menschen?" "Für Tiere brauch ich ne Jagderlaubnis!" :gun:
    • Jonny3069 schrieb:

      deine tabelle verstehe ich nicht so recht -.-
      Spalte 1-4 kann man ignorieren, sie dienen nur der Statistiksoftware zur Auswertung.
      Spalte 5= Paintart , also FSR oder normale Paint
      Spalte 6= Art des Laufes
      Spalte 7= Ball/Lauf-Matching mit -1=underbore, 0= passig, +1 overbore
      Spalte 8-12= Messergebnisse

      Die Statistik-Software fordert mindestens eine Wiederholung daher 2x16 Versuche.

      Ich denke man sollte schon jede Paint vermessen, da man sonst keine sichere Aussage über das Lauf/Paint -Verhältnis treffen kann. Ist zwar nervig, meines Erachtens aber absolut notwendig. Daher auch meine Frage zur anschließenden Lagerung.

      kartan schrieb:

      normale paint kann man sich ja eigentlich sparen,
      Ich denke für Viele ist das auch Interessant. Aktuell existieren doch viele Theorien zu diesem Thema. Die underbore-Versuche bei normaler Paint kann man sich aber vermutlich sparen.
    • kartan schrieb:

      normale paint kann man sich ja eigentlich sparen,
      und bei FS mit glattem lauf wäre die controle bore länge interessant, in bezug auf somanche theorien mit gegendrall

      zuviele FS sollte der test nicht verschlingen, da sicher auf was weiches geballert wird wo die nicht kaputt gehen und wiederverwendet werden können!

      als marker wäre die trracer kaum zu schlagen...
      die FS sollten schon aufgehen um ein trefferbild zu haben :)

      zum thema tracer, die hat AC gewinde soweit ich weiß....wird denke schwer zwecks läufe mit dem gewinde...von adapter halte ich mal gar nichts^^
      ist eine tracer vom innenleben genauso wie die hammer7?

      ich denke auch normale paint ist jetzt nicht so der mehraufwand, dass kann man dann shcon mal mitmachen :)



      was haben wir:
      -tracer (liberator) und/oder m17 (jonny)
      -milsig 688 lauf (7" a5) (jonny)
      -hh 684 lauf (xx" a5?) (liberator)
      -glatter lauf mit porting 13" mit freak hülse 5" (687 a5) (jonny)

      so lala:
      -0815 gelbes handchrony (jonny)

      was wir noch brauchen:
      -längerne milsig marksman lauf
      -hh lauf 687
      -je nachdem wie lang die anderen läufe sind einen kürzeren freak lauf
      -halle 30m

      nen mag adapter für die tracer hat nicht zufällig einer rummliegen?^^
    • H@wk schrieb:

      Ich denke für Viele ist das auch Interessant. Aktuell existieren doch viele Theorien zu diesem Thema. Die underbore-Versuche bei normaler Paint kann man sich aber vermutlich sparen.
      wenn man sich die arbeit machen will mit normaler paint,

      jedoch hat techpb / cockerpunk das thema eigentlich schon bestens dokumentiert durchgekaut...

      war der ansicht, dass die ganzen läufe auch mit cockergewinde hergestellt werden für DAMs usw oder hab ich nur die ganzen ausreißer?
    • normale paint kann man sich wirklich sparen, aber just for fun eben

      ja gibts z.t. auch, außer die milsig dinger...aber wir können davon ausgehen das wir als gemeinschaft wohl eher die A5 gewinde zusammen bekommen

      kann man den HH 684 auch ohne fin rein schrauben? dachte diese HH läufe haben dann kein HH gewinde sondern das marker gewinde?
    • Alternativ hat das Paintball Center Hettstedt (Sachsen Anhalt, südlich von Magdeburg) auch einen langen Indoor-Bereich. Da kommt man locker auf 30m.

      Wenn wir schon so einen Aufwand betreiben, können wir das ja auch gleich voll ausnutzen und parallel andere Fragestellungen(?) betrachten. Muss ja nicht nur ein Markierer betrieben werden. Mich würde zum Beispiel die FPS-Schwankung der Markierer bei gleicher Paint und gleichem Laufset interessieren (Bspw. TGR vs M17/M5 vs 468 vs T15 vs TMC...) Vielleicht erkennt man bei genügend großer Stichprobenzahl sogar kleine Unterschiede in der Präzision der Markierer.
      Man könnte halt mal Fakten schaffen.
    • HH Läufe sind immer nur mit entsprechendem Fin oder Anderen Adaptern zu verwenden und genau aus diesem Grund meiner Meinung nach auch nicht wirklich optimal für FSR Zwecke, wenn man gezogene Läufe dafür nutzen möchte. Ein Lauf komplett von vorne bis hinten mit Zügen sollte man für den Test verwenden, wie z.B. den Tiberius / Lapco .683 Rifled Barrel oder Vergleichbares...


      "What is steel compared to the hand that wields it?"
    • Jonny3069 schrieb:

      normale paint kann man sich wirklich sparen, aber just for fun eben

      ja gibts z.t. auch, außer die milsig dinger...aber wir können davon ausgehen das wir als gemeinschaft wohl eher die A5 gewinde zusammen bekommen

      kann man den HH 684 auch ohne fin rein schrauben? dachte diese HH läufe haben dann kein HH gewinde sondern das marker gewinde?
      Den gibt es mit und ohne Fins
      Dann haben sie noch den hier
      Hammerhead OneShot A5 Threaded Rifled Barrel – MAGFED PROSHOP
      und noch einen ähnlichen, der von rap4 gebrandet ist
      Absprachen zu Events in Montabaur (Strategien, Fotos und Fahrgemeinschaften)?
      Auf Profilbild oben links - "Benutzergruppen" - bei "Fabrikplaner" bewerben!

      Fürs übliche Schnacken und für Fragen zu den Events bitte weiterhin hierher: ME Sportpark

      Kauf mein Backup Setup!
      Enmey
    • Akki schrieb:

      HH Läufe sind immer nur mit entsprechendem Fin oder Anderen Adaptern zu verwenden und genau aus diesem Grund meiner Meinung nach auch nicht wirklich optimal für FSR Zwecke, wenn man gezogene Läufe dafür nutzen möchte. Ein Lauf komplett von vorne bis hinten mit Zügen sollte man für den Test verwenden, wie z.B. den Tiberius / Lapco .683 Rifled Barrel oder Vergleichbares...
      Der Hammerhead Bangstixx oder wie der heißt hat über die komplette Länge Züge mit .684. Inwiefern soll sich da das zusätzliche Fin negativ auswirken?

      Speckiges McFat auf Band

      Meine Artillerie


      Schnell Rennen > Camo
      Besser Schießen > Bounceklamotten
    • Liberaptor schrieb:

      Akki schrieb:

      HH Läufe sind immer nur mit entsprechendem Fin oder Anderen Adaptern zu verwenden und genau aus diesem Grund meiner Meinung nach auch nicht wirklich optimal für FSR Zwecke, wenn man gezogene Läufe dafür nutzen möchte. Ein Lauf komplett von vorne bis hinten mit Zügen sollte man für den Test verwenden, wie z.B. den Tiberius / Lapco .683 Rifled Barrel oder Vergleichbares...
      Der Hammerhead Bangstixx oder wie der heißt hat über die komplette Länge Züge mit .684. Inwiefern soll sich da das zusätzliche Fin negativ auswirken?
      Na das wäre doch ein schöner parallel Versuch. Wie wirken sich Fins (Freak, HH) auf die Präzision aus.

      Man bräuchte also ein vollständig gezogenen Lauf (0,687) bspw. HH OneShot und eine Kombi aus gezogenem Lauf (0.687) und Fin (0,687). Idealerweise haben beide Laufsysteme die gleiche Länge....gibt es sowas?
    • Ich finde die Läufe sollten:

      1. gleiche Länge haben (daher kann man 7" Marksman eigllt direkt vergessen, da sollte schon ein Predator her mMn)

      2. von Anfang bis Ende gezogen sein

      3. mit Milsig verschossen werden. Haben denke ich die meisten :P

      Außerdem finde ich fehlt bei der Laufliste noch ein gezogener Lapcolauf!

      Also Marksman vs. Lapco vs. HH (ohne Fins, ggf. zusätzlich mit Fins) und zum Vergleich noch 2 glatte Lapcoläufe in .684 und .687.

      Zu kompliziert brauch es nicht werden.

      Roundball wäre für mich zweitranging, da weiß man ja, dass smooth > rifled.

      Gruß :thumbup:
    • Liberaptor schrieb:

      Akki schrieb:

      HH Läufe sind immer nur mit entsprechendem Fin oder Anderen Adaptern zu verwenden und genau aus diesem Grund meiner Meinung nach auch nicht wirklich optimal für FSR Zwecke, wenn man gezogene Läufe dafür nutzen möchte. Ein Lauf komplett von vorne bis hinten mit Zügen sollte man für den Test verwenden, wie z.B. den Tiberius / Lapco .683 Rifled Barrel oder Vergleichbares...
      Der Hammerhead Bangstixx oder wie der heißt hat über die komplette Länge Züge mit .684. Inwiefern soll sich da das zusätzliche Fin negativ auswirken?
      • Dass der Bangstixx über die komplette Länge .684 hat wusste ich nicht, da er ja im Set durchaus mit größeren Fins als .684 verkauft wird. Hat das mal einer nachgemessen? Genau das wäre mein Argument nämlich gewesen, da imho nur die Fin exakt der Paint angepasst werden kann und der HH Lauf selbst immer Overbore zur FSR ist und damit die Züge nix bringen.


      "What is steel compared to the hand that wields it?"
    • Akki schrieb:

      Liberaptor schrieb:

      Akki schrieb:

      HH Läufe sind immer nur mit entsprechendem Fin oder Anderen Adaptern zu verwenden und genau aus diesem Grund meiner Meinung nach auch nicht wirklich optimal für FSR Zwecke, wenn man gezogene Läufe dafür nutzen möchte. Ein Lauf komplett von vorne bis hinten mit Zügen sollte man für den Test verwenden, wie z.B. den Tiberius / Lapco .683 Rifled Barrel oder Vergleichbares...
      Der Hammerhead Bangstixx oder wie der heißt hat über die komplette Länge Züge mit .684. Inwiefern soll sich da das zusätzliche Fin negativ auswirken?
      • Dass der Bangstixx über die komplette Länge .684 hat wusste ich nicht, da er ja im Set durchaus mit größeren Fins als .684 verkauft wird. Hat das mal einer nachgemessen? Genau das wäre mein Argument nämlich gewesen, da imho nur die Fin exakt der Paint angepasst werden kann und der HH Lauf selbst immer Overbore zur FSR ist und damit die Züge nix bringen.

      Gemessen noch nicht aber eine .687er FS kannst nur mit nem Schaf durch den Lauf drücken.

      Speckiges McFat auf Band

      Meine Artillerie


      Schnell Rennen > Camo
      Besser Schießen > Bounceklamotten
    • Jonny3069 schrieb:

      is ja alles schön und gut, aber manche läufe gibt es nicht mehr, z.b. deinen predator barrel

      zudem soll in erster linie kein vergleich der läufe gemacht werden....in erster linie soll das over-underbore untersucht werden

      lapco first strike läufe is auch kein ran kommen in entsprechendem gewinde
      Den Predator habe ich erst seit ein paar Wochen. Wieso gibt es den aufeinmal nicht mehr?? :eek: :? :?