Walther PPQ M2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gick Gack schrieb:

      servus mal eine frage:

      die ppq kommt ja aus deutschland. Kann ich die nun ohne probleme aus zum bsp amerika bestellen, wenn die stempel alle drauf sind?

      dürfte mir ja strafrechtlich nix passieren oder?
      Alles was irgendwie unter das Waffg faellt darf nur von Buechsenmachern,- oder Leuten mit Waffenhandellizenz IMPORTIERT werden.
      Privat is da nix LEGAL drin ! :judge:
      die inkarnation der Unschuld:
      "Case of doubt, mark 'em all, the Marshals's will sort em out!" :angel:
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/161115/4f3g9rtd.png]
    • Sicher?
      Schiebt das mal ins F-Frage Thema.

      Wenn alle drei Stempel drauf sind und die Knarre auch wirklich nur max 7,5J macht müsste das doch gehn.

      Aber aufpassen, manche machen die F Stempel ab werk drauf, die sind dann aber nicht gültig. Im Ausland ist das ja unrelevant.

      Außerdem der deutsche Händler gibt auch Garantie wenn was dran ist, willst du sonst dein Markierer in die USA schicken? Würde allein deswegen schon davon absehen, den Aufwand auf mich zu nehmen für ein Produkt was es hier ganz normal gibt.
      Bei besonders seltenen Sammlerstücken ist das was anderes. Da sind auch mal deutsche Guns international verkauft worden und kommen dann irgenwann wieder nach Hause.

      Marktplatz-Eintrag: Suche Tippmann 98 Lauf
    • Wolfdale schrieb:

      Sicher?
      Schiebt das mal ins F-Frage Thema.

      Wenn alle drei Stempel drauf sind und die Knarre auch wirklich nur max 7,5J macht müsste das doch gehn.

      Aber aufpassen, manche machen die F Stempel ab werk drauf, die sind dann aber nicht gültig. Im Ausland ist das ja unrelevant.

      Außerdem der deutsche Händler gibt auch Garantie wenn was dran ist, willst du sonst dein Markierer in die USA schicken? Würde allein deswegen schon davon absehen, den Aufwand auf mich zu nehmen für ein Produkt was es hier ganz normal gibt.
      Bei besonders seltenen Sammlerstücken ist das was anderes. Da sind auch mal deutsche Guns international verkauft worden und kommen dann irgenwann wieder nach Hause.
      Du IMORTIERST[Einfuhr ueber eine Aussengrenze des Landes hinweg, mit dem Ziel des Erwerbs] ja eine Waffe laut Waffg. .

      Natuerlich geht das, nur musst du den Umweg ueber nen lokalen Haendler/Buema, gehen die den Import fuer dich abwickeln, das lohnt sowas von nicht.

      Du kannst das Ding im Ausland kaufen/besitzen, das is dem Waffg. egal, das problematische wird die Natur des Grenzuebertrittes.
      Du kannst mit dem Teil einreisen, wenn du das vorher 7,5joulemassig umgebaut- und entsprechend angemeldet(Zoll) hast und hier dann damit spielen(internat. Turnier), aber nur temporaer,
      die Behoerden gehen dann davon aus, das das Teil wieder in das Land, aus dem es mitgebracht wurde, zurueck gebracht wird(Abmeldung beim Zoll).
      die inkarnation der Unschuld:
      "Case of doubt, mark 'em all, the Marshals's will sort em out!" :angel:
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/161115/4f3g9rtd.png]
    • Ich lass das mal von der Zoll Seite hier. Entspricht auch bisher den Erfahrungen die ich gemacht habe. Wer die Wahrheit findet darf sie behalten.
      Erlaubnisfreies Verbringen bzw. Mitnahme

      Bestimmte Waffen oder Munition dürfen durch volljährige Personen erlaubnisfrei verbracht oder mitgenommen werden. Dazu zählen insbesondere gemäß Anlage 2 Abschnitt 2 Unterabschnitt 2 Nr. 7 WaffG:

      Druckluft-, Federdruckwaffen und Waffen, bei denen zum Antrieb des Geschosses kalte Treibgase verwendet werden und bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, z.B.
      frei verkäufliche Luftgewehre sowie Softair- und Gotcha-Waffen mit einer Bewegungsenergie des Geschosses bis 7,5 Joule, die mit dem Prüfzeichen "F im Fünfeck" versehen sind