Testbericht BT Empire Trracer Pumpe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Testbericht BT Empire Trracer Pumpe

      Die BT Empire Trracer macht einen sehr guten Eindruck und liegt gut in der Hand. Eine Kingmann Hammer P kommt im Vergleich recht billig rüber. Sie sieht schon recht stylisch aus und der grosse Pumpgriff liegt gut in der Hand.
      Den kompakten Sidefeed finde ich Klasse. Das 10er Springfeed habe ich erstmal nicht mitbestellt.
      Insgesamt ist vielleicht für einige Geschmäcker viel aus Kunstoff an der Pumpe montiert. Pumpgriff, obere Picatinny-Rail, Feedneck, Griffstück inkl. Trigger sind aus diesem langlebigen Kunstoff hergestellt. Der Rest ist aus Aluminium gefertigt. Powertube und Hammer sind aus Edelstahl. Mir, als Tiberius-User, fällt das aber nicht unangenehm auf.
      Das 45er Griffstück lässt sich gut greifen. Gepaart durch die Rundung hinten im Griffstückrücken und die ausgeprägten Griffschalen liegt die Trracer sehr gut in der Hand. Erstaunlicherweise erreicht die Pumpe mit einem 13/3000 HP System im Backbottle ASA-Anschluss ein recht ausgewogenes Setup.
      Mit einem 45ci HP System ist es dann schon wieder schlechter und sehr hecklastig.

      [IMG:http://www.team-daredevils.de/bilder/ttracer/trracer_BB_13ci.jpg]

      Optimal ist es für meinen Geschmack, wenn man sich ein Bottomline-Setup montiert.
      Einfach ein Duckbill Bottomline ASA unten an das Griffstück schrauben. Gewinde sind dafür vorhanden. Ein ASA Adapter in den Backbottle Anschluss und die beiden mit einer Macroline- oder Stahlflex-Schlauch verbinden. Insgesamt ist die Stahlflex-Variante günstiger und auch langlebiger.

      [IMG:http://www.team-daredevils.de/bilder/ttracer/trracer_bottomline.jpg]

      Im Lieferumfang sind außer der Schnellstart-Anleitung, einer CD-ROM mit ausführlicher Anleitung und einer Barrel-Socke noch ein ein paar Inbuss-Schlüssel, Ersatzschrauben (für Rail und Griffstück), Bolt O-Ring und Balldetent (Ego-Style).

      [IMG:http://www.team-daredevils.de/bilder/trracer/Trracer_lieferumfang.jpg]

      Habe jetzt schon einiges mit der Empire Trracer ausprobiert. Bei der Auslieferung hat KEE nur etwas Fett (?) an den Bolt geschmiert. Das habe ich gleich geändert und an den wichtigen Stellen (Powertube, Hammer, Bolt) jeweils 1 Tropfen Öl verteilt. Dadurch ist das leichte Kunststoff-auf-Kunststoff Geräusch schon etwas besser geworden. Liegt aber hauptsächlich daran, daß bei der Herstellung der Body von innen nicht poliert worden ist. Dort sieht man noch Maschinenspuren, die das Geräusch verursachen. Trotzalledem lässt sie sich leicht pumpen und es hakelt nichts.
      Geschickt gelöst ist das mit den seitlichen Pumpgriff-Auslegern. Diese verdecken die seitlichen Ausfräsungen zum Bolt komplett, sodaß kein Dreck ins Innere dringen kann. Einzig auf der Feed-Seite wird beim Zurückziehen nur kurz ein kleines Stückchen freigegeben.

      [IMG:http://www.team-daredevils.de/bilder/trracer/internals-2.jpg]

      Sie hat einen Antidoublepump-Mechanismus. Hat man einmal durchgepumpt, arretiert sich der Pumpgriff in der vorderen Stellung. Dadurch lassen sich nicht mehrer Paintballs in den Lauf pumpen. Gerade bei Neulingen beliebt, wenn sie sich nicht sicher sind, ob sie nach dem letzten Schuss gepumpt haben oder nicht.
      Mittlerweile habe ich auch rausgefunden, wie man den Mechanismus umgehen kann:
      Wenn der Pumpgriff in der vorderen Position arretiert ist, muss man die Schiebesicherung auf "safe" stellen, den Abzug gedrückt halten und einfach den Pumpgriff wieder nach hinten schieben.
      Sollte man also einen offensichtlichen Rollout gehabt haben, kann man trotzdem einen neuen Paintball laden ohne einen Leerschuss abgeben zu müssen.

      [IMG:http://www.team-daredevils.de/bilder/ttracer/trracer_side-1.jpg]

      Die Trracer hat ein Cocker-Laufgewinde. Jeder andere Tuning-Lauf soll an die Pumpe passen. Ob nun DYE Ultralite oder ein alter J&J Messinglauf, selbst ein Freak-Set passt problemlos. Der mitgelieferte Lauf ist sehr gut innen poliert worden. Mit einem Bore von .688 ist er sogar Bestens für First Strike Paint geeignet. Leider muss man die noch einzeln per Hand in die Breech laden.

      [IMG:http://www.team-daredevils.de/bilder/ttracer/trracer_fs-1.jpg]
      Hier sieht man gut den Antidoublefeed-Nubbin im Boden

      [IMG:http://www.team-daredevils.de/bilder/ttracer/trracer_fs-2.jpg]

      [IMG:http://www.team-daredevils.de/bilder/ttracer/trracer_fs-3.jpg]

      [IMG:http://www.team-daredevils.de/bilder/ttracer/trracer_fs-4.jpg]

      Hoffentlich kommt bald von Empire das angekündigte First Strike Magazin Upgrade. Dann kann man sich ein schönes Sniper-Setup zusammenbasteln.
      Durch die ganzen Picatanny-Raisl gibt es ja unzählige Möglichkeiten.
      Allein einen vertikalen Frontgriff an den Pumpgriff zu montieren, gibt einem ein witziges Pumpgefühl. Hier Mal meine Scenario-Variante mit 16" SP Tactical Lauf.

      [IMG:http://www.team-daredevils.de/bilder/ttracer/trracer_scenario.jpg]

      Über den Chrony performte die Trracer gleich so, wie man es von einer Nelson Pumpe erwartet. Durch meine etwas kleine Test-Paint, musste ich mir ein TechT iFit Adapter mit passender Borehülse vor den Standard-Lauf schrauben. Damit hatte ich dann nur +/- 5fps Schwankungen. Wenn noch ein paar hundert Schuss mehr durch sind, sollten die Internals besser aufeinander eingeschliffen sein und das Ergebniss noch besser werden. Auf meiner Shooting-Range im heimischen Garten (12m) konnte ich mich auch von einem sehr gutem Schussbild überzeugen. Teilweise Ball-on-Ball und max. 20cm Streukreis.

      Einziger Wehrmutstropfen für deutsche Paintballer: Die Trracer wird natürlich mit einer schwächeren Feder und auf 214fps eingestellt ausgeliefert.
      Abhilfe schafft das BT Trracer Export Set mit stärkerer Feder und dem langen Inbuss-Schlüssel. Wenn man das installiert hat, lässt sich die Trracer auf die gewünschte Schussgeschwindigkeit einstellen. Hierzu wird der lange Inbuss von vorne in den Lauf gesteckt, um dann ein Verstellschraube im Bolt zu justieren. Es wird dann nur mehr oder weniger Federspannung erzeugt mit der der Hammer auf das Schlagventil abschlägt. Logisch natürlich: mehr Federspannung - längerer Gasstoß = mehr Schussgeschwindigkeit.

      Fazit: Endlich wieder eine vernünftige günstige Pumpe. Zum Glück auch auf dem bewährten und äußerst zuverlässigen Nelson-Prinzip basierend, welches nur 2 aktive O-Ringe benötigt. Und eine Pumpe, die einfach zu bedienen ist.
      Man kann die Trracer Neulingen uneingeschränkt empfehlen. Und mit einem überall erhältlichen Laufset ist man gegen Roll-outs, bedingt durch zu kleine Paintballs, gerüstet.
      Als Leih-Pumpe wird die Empire Trracer auf jeden Fall mehr Spieler von dem Pump-Virus befallen lassen oder als Backup-Pumpe den Weg in diverse Gearbags finden.
      "Ramping killed Paintball!"

      Checkt meinen Paintball-Blog auf tumblr.com

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Worldleader () aus folgendem Grund: Link korrigiert

    • geiler bericht, ich weiß auch schon was dieses Jahr noch bei mir nach Hause kommt^^
      Irgendwas on Youtube

      ...push the trigger, free your soul!
    • Ein sehr schöner Bericht :2thumb:
      Ich möchte mir ja am liebsten auch mal eine Pumpe zulegen und die Trracer ist mir da auch schon sofort ins Auge gefallen.
      Nur bin ich noch ein wenig knapp bei Kasse :cursing: und muss mal sehen wie ich an das Geld komme für noch einen Markierer :P
      Nach dein Bericht bin ich noch mehr davon überzeugt das daß eine gute Pumpe für den Einstieg ist.

      Ein wenig OT aber was wären denn Preismäßig höher angesiedelte "bessere" Pumpen die ihr empfehlen könnt ?
    • teurere pumpe....da gibts viele. angefangen bei einer umgebauten cocker trilogie, über eine Phantom bis zur CCM T2 für 900€. du kannst für eine pumpe genau soviel ausgeben wie für einen semi marker.
      Irgendwas on Youtube

      ...push the trigger, free your soul!
    • Lazyfruit schrieb:

      ... vielleicht trenne ich mich noch von meiner Umarex ...


      Auf jeden Fall! Laut meines Wissens hat die Umarex ja keinen Velocity-Adjuster im Bolt.
      Die Trracer kannst Du dann wenigstens ordentlich chronen.

      Ansonsten wäre preislich näher an der Trracer die Phantom ab 239,-€. Bei dieser Version lässt sich aber nicht problemlos eine Bottomline montieren. Bei einer Bottomline-Version der Phantom wird es schon wieder teurer.
      "Ramping killed Paintball!"

      Checkt meinen Paintball-Blog auf tumblr.com

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von daredevil () aus folgendem Grund: falsche Preisangabe

    • recycler77 schrieb:

      sonne moderne 1st strike faehige Woodland pumpe waer echt ne alternative zu den ganzen ordinaeren PB-kniften :denk:


      ...Und vor allem ein echtes Schnäppchen! Bei Tiberius soll ich ja alleine für das Umbaukit bereits das bezahlen was die Tracer kostet! Ich denke mal bis zum Oster-BYO Mahle hab´ ich so
      ein Teil :grinser:
    • Sorry das ich noch mal nerve...
      Und...sind auch teurere Pumpen besser als die Trracer O.o
      Ich meine...es ist doch eine Pumpe. Ich kann mir da irgendwie nicht viel vorstellen was man an anderen Modellen verbessern kann das sie den Preis gerecht wird.
      Bei anderen (semi) Markierern kann ich es noch nachvollziehen.
      Da gibt es ja die BlowBacks, Epneumaten, etc.
      Da versteh ich auch noch wieso die Auswahl an Epneumaten so groß ist und sich auch preislich so sehr unterscheiden.
      Da kann ich mir wenigstens noch vorstellen wieso manche teurer als andere sind :)
    • @Glückkeks

      das gibt zumindest technisch schlechtere (aeltere) pumpen - nen kumpel von mir hat eine Brass Eagle Nightmare long Competition,
      das teil wuerde wenig gespielt und hat nen "totalschaden" -> von pumpen hat er die nase voll, ist(!) gluecklich mit seiner A5.

      bei dem ueblichen homoeopatischen paint-verbrauch unserer gruppe, koennten wir aber auch locker pumpen statt blowbacks spielen :angel: .

      mfg chris
      die inkarnation der Unschuld:
      "Case of doubt, mark 'em all, the Marshals's will sort em out!" :angel:
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/161115/4f3g9rtd.png]
    • Glückskeks schrieb:

      Und...sind auch teurere Pumpen besser als die Trracer O.o


      Naja, meine Phantom kommt im Vergleich schon hochwertiger rüber. Bei der Phantom ist einzig der Pumpgriff aus Delrin. Der Rest aus hochwertigem Aluminium und Edelstahl.
      Dafür kostet sie aber auch mehr als doppelt soviel, wie die Trracer. Und ich kann nicht jeden erhältlichen Tuning-Lauf in die Phantom schrauben. :(

      Bin am überlegen, ob ich Ostern nach Mahlwinkel komme. Dann könntet ihr die Trracer dort befingern bzw. probespielen. :gun:
      "Ramping killed Paintball!"

      Checkt meinen Paintball-Blog auf tumblr.com
    • Àu ja, komm da mal hin :D
      Ich steh auf befingern (keine Sorge habe saubere Hände).
      Wobei du irgendwie gerade Gründe genannt hast die mich eher davon abneigen so eine Phantom wie du sie hast zu kaufen *g*
      Aluminium und Edelstahl klingt natürlich robuster und edler aber auch schwerer...dann das mit den Tuninglauf ist auch eher negativ *g* und dafür das doppelte bezahlen hmpf...
      Bin wohl zu verwöhnt :head:
    • Danke für das Lob.

      Zu meiner Schande muss ich gestehen, daß ein ausführlicherer Testbericht von mir über die Trracer in der kommenden Gotcha! erscheinen wird.
      Deswegen hier nur die "Kurzform".

      Ich möchte auch keineswegs die Phantom schlecht machen. Eine Pumpe die seit über 20 Jahren fast unverändert so gebaut wird, kann nicht schlecht sein.
      Es ist eine gut ausgeklügelte Pumpe, die eigentlich auch keinen Tuning-Lauf braucht. Der Standard Lauf der Phantom ist schon sehr sehr gut.

      Aber das ist ein anderes Thema/Review. ;)
      "Ramping killed Paintball!"

      Checkt meinen Paintball-Blog auf tumblr.com
    • Glückskeks schrieb:

      Ach so einer bist du :)
      Haste mal eben dein BEricht hier in Kurzform geposted um abzuchecken wie er wohl ankommen wird wenn die Leute da draussen die GOTSCHA lesen *g*
      Würde ich aber genauso machen :hut:


      Nicht ganz! Denn ich hatte schon längst Redaktionsschluss und kann an dem Testbericht nichts mehr ändern.
      Wollte nur dezent darauf hinweisen welcher Schreiberling den Testbericht in der Gotcha! verbrochen hat. :pfeif:
      "Ramping killed Paintball!"

      Checkt meinen Paintball-Blog auf tumblr.com