TPX Tuning und Zubehör Thread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Liberaptor schrieb:

    @Grave Hab am Wochenende meine TiPX zerlegt und mir ist aufgefallen, dass der Bolt nicht wirklich in den Lauf fährt. Hab ich mich da getäuscht?
    Jein. Der Bolttip fährt auf jeden Fall in den Lauf ein (ich versuche gerade ein aussagekräftiges Bild zu schiessen - gar nicht so einfach), allerdings dichtet der Oring nicht im Lauf, sonder am Übergang von Lauf und Breech ab. Der Tpx Originallauf ist auch im Gegensatz zu allen anderen A5 Läufen durchgehend gleich in der Boresize und hat keine "Rampe" von ~ .710 auf .690.

    Liberaptor schrieb:

    Von daher braucht man den Bolt des LRK-Kits gar nicht wenn man kleine Hülsen spielt? :irre: :denk:
    Die Jungs auf MCB sind deiner Meinung. Ich persönlich habe aber schon von Problemen mit .677 gehört, wer weiß. Tatsächlich ist das LRK aber bei größeren Hülsen, bzw bei "normalen" A5 Läufen (wie z.B. in Wolfdales Signatur) nachweislich sehr nützlich. Wenn der montierte Lauf nämlich eine "Rampe" vorweißt, schließt der Boltoring nicht mehr ausreichend ab und die FPS Schwankungen steigen rapide. Da das LRK bereits vorher im Breech die Luft abschließt, sind diese Schwankungen bei "Tuning"Läufen nicht mehr vorhanden.
    Taktikbesprechung: OCF 3/17 OCF 2017
  • Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah, dankeschön. Man lernt einfach nie aus.


    Hiermit erhebe ich Sie in den Rang eines Lords. Erhebet euch Lord Grave und möget Ihr Angst und Paint in der Galaxis verteilen!
    =>Mods für M17 =>Meine Artillerie

    Anfliegende Geschosse haben immer Vorfahrt.

    roses are red
    love is a feeling
    carry a tourniquet
    to stop the bleeding
  • Also bei nem TiPX-Lauf imho definitiv nicht. Der is zu kurz dafür. Luftverbrauch steigt dann enorm weil die Beschleunigungsstrecke sehr kurz wird. Wenn er gefreaked ist verdeckts die Löcher mit der Hülse wie bei deinem alten A5-Lauf. Selbst wenn du die Hülsen porten würdest, verdeckts dir das Porting im Lauf wieder sobald sich die Hülse etwas dreht.
    =>Mods für M17 =>Meine Artillerie

    Anfliegende Geschosse haben immer Vorfahrt.

    roses are red
    love is a feeling
    carry a tourniquet
    to stop the bleeding

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Liberaptor ()

  • Porting macht eigentlich immer Sinn nach der Beschleunigungsstrecke + 1 Zoll zur Sicherheit. Das wäre nach ganz (!) grober Faustregel: 4 Zoll für Blowbacks, 6 Zoll für Blowforwards (Tpx,), 7 Zoll für Rammer, grobe Spooler (Etha 1, Flexvalve) und Erben der Mini, 8 Zoll für Spooler, Cocker und Mechions. @Liberaptor hat ja versehentlich (?) schon ein System um die Beschleunigungsstrecke zu bestimmen gebaut :D
    Wie das Porting dann aussieht und wie welches Porting sich dann auswirkt, kann ich dir nicht weiter beantworten, aber lange Zeit war es wohl der anerkannte Glaube, dass mehr mehr bringt.
    Taktikbesprechung: OCF 3/17 OCF 2017
  • so erstmal nen vorab test, leider hab ich nur ~.678er Paint aber nur ne .687 hülse.....werd mal gucken ob ich noch an eine kleinere ran komme oder ggf. größere paint aufgetrieben bekomme, mal gucken was es am 16. in heidekrug gibt :) bis dahin muss das erstmal reichen

    die effiziens muss ich mal gucken wie ich die teste, da sollte die paint schon besser zum lauf passen damit ich das heraus finden kann, aber denke da es sich nicht verändern wird, denn um die FPS zu steigern kann ich entweder die verwendete luft stärker kombrimieren (den reg weiter rein drehen) oder einen größeren raum schaffen und den druck beibehalten (aufbohren)....am ende erhalte ich bei beiden varianten die selbe menge luft bei normalen atmosphärendruck....einzig das bei letzterer möglichkeit die FPS zusätzlich erhöht werden können da der neu gewonnen raum ebenfalls mit dem maximal möglichen druck befeuert werden kann

    zum test:

    ich habe sie nicht komplett aufgedreht um nicht aus dem letzten loch zu pfeifen

    40 schuss (39 hat chroni jeweils nur aufgenommen)
    Long Range Kit
    450 psi Ninja V2
    14" Freak .687
    beim neffen vom vater, dessen bekannten und wiederum seinem sohn der großvater 5. grades dehren tochters stiefvaters grundstück getestet, in tschechien....aber das ist ja klar denke ich ;)

    ich denke zur standardabweichung kann man nicht so viel sagen, die paint war wirklich nicht so gut, mit guter paint hab ich mit meiner TM +-5 fps trotz 5" lauf
    aber ich versuche da nochmal nachzubessern, hatte auch FS reballs durch gehauen, aber der stock lauf ist einfach zu kurz und die schwankungen lagen auch bei etwa +-10 fps
    man sieht aber deutlich das das von Spydercam (fuck wie verknüpft man leute?) aufgebohrte valve etwa 30 fps mehr bringt

    300 fps sollten damit locker möglich sein, ich schaffe es mit besserer paint jetzt bereits auf knapp 300 fps zu kommen mit meinem setup, wenn auch knapp, aber mit FS kein problem...mit dem valve also jetzt auch locker.....

    mal sehen, FS rein, kleine feder rein, voll aufgedreht, mal sehen was maximal an FPS geht....könnte flaschen reg jetzt noch HP rauf kauen aber das wäre realitätsfern :D mal gucken was maximal geht, ich nehme wetten entgegen....ich setze 5€ auf 350 fps ....hatte in der vergangenheit mit FS und kleiner feder bereits 330 unter LPA geschossen, weiß nicht wie weit aufgedreht, denke aber war maximum

    (an dieser stelle könnt ihr jetzt noch irgend nen witz einfügen)
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jonny3069 ()

  • Jonny3069 schrieb:

    so erstmal nen vorab test, leider hab ich nur ~.678er Paint aber nur ne .687 hülse.....werd mal gucken ob ich noch an eine kleinere ran komme oder ggf. größere paint aufgetrieben bekomme, mal gucken was es am 16. in heidekrug gibt :) bis dahin muss das erstmal reichen
    Wenn Du mich irgendwie nach Heidekrug mitnehmen kannst, lasse ich ein paar Toro Paint mit .687 springen :)
  • An sich kein Thema.... Wir fahren A11 Richtung Berlin....kommej aus Prenzlau bzw schwedt/ oder.... Passt das bei dir?

    Die toro soll ja ganz gut fur Magfed sein, hab bisher nur torunament gezockt mit normalen marker..... Ist die classic paint zu empfehlen von der Größe her? Also bewegt diese sich immer so im Bereich 687 684?
  • so mal ne frage an die automag profis, die tpx ist ja im prinzip ne automag (verbessert mich falls ich mich irre)

    so nun zu meiner frage, der ein oder andere kennt ja die möglichkeit die boltfeder durch eine schwächere zu ersetzen, dass ganze resultiert dann in mehr FPS aber mit steigender FPS auch zu mehr ballbreaks (bei 260 FPS hat man dann oft breaks die es bei stock feder bei 260 FPS nicht gibt)....jeder der federn hat wird das denke ich subjektiv bestätigen können....mit starker feder geht sie deutlich sanfter mit der paint um, im unteren FPS merkt da nicht viel von da eine kleine feder das auch noch schafft, aber ab ~240 fps geht die gute deutlich rauer mit der paint um

    wenn das valve nun aufgebhort wird, erhöht sich das volumen = mehr fps bei gleichen druck oder genauso viel fps bei weniger druck

    weniger druck , die ballbreaks kommen doch sicherlich aufgrund des hohen druckes bei hohen FPS zu stande....bei größerem volumen ist der druck ja geringer bei gleicher FPS.....sprich es sollte zu weniger ballbreaks führen....wenn ich der gerät nun nicht bis an ihre neue fps grenze bringe sondern einfach bei 260 FPS bleibe, sollte sie ja sanfter als vorher sein, sprich durch die aufbohrung könnte man entweder die fps grenze erhöhen oder eine schwächere feder (geringerer luftverbrauch) nutzen

    ich will eigentlich nur mal wissen ob die Theorie dahinter richtig ist?
    jetzt werdet ihr natürlich sagen "jonny du huan, warum testest du das nicht einfach anstatt uns hier voll zu labern....du hast doch sonst nichts zu tun wenn du mal wieder nicht dabei bist dein valve zu schrotten"
    das ist natürlich richtig, werde das auch noch testen, neues valve ist schon unterwegs und das alte ist repariert, hoffe nur das hält auch, aber breaks bei ner schwachen feder und hoher fps sind immer sehr subjektiv und auch stark von der paint abhängig, deshalb will ich zusätzlich noch die theorie dahinter verstehen
  • Was ich dir aus erster Hand sagen kann ist dass ich den Bolt der M17 mal komplett 1:1 aus Alu nachgemacht habe (originalbolt: Vorderteil Alu, Hinterteil Stahl).
    Nach dem Einbau sind die FPS mehr oder weniger gleichgeblieben aber hatte ohne Ende Platzer (jeder 2te bzw. jeder dritte). Nachdem Einbau des orignalen gabs keine mehr.

    Was du mit mehr Volumen erreichst ist ein höherer Dwell quasi. Das heißt mMn dass wenn der originale Dwell zu kurz für den Lauf ist dann hast du Recht weil deine FPS steigen und du so den Arbeitsdruck verringern kannst. Den Effekt kannst du mit einem längeren Lauf theoretisch verstärken = längere Beschleunigungsstrecke => weniger Druck nötig.
    =>Mods für M17 =>Meine Artillerie

    Anfliegende Geschosse haben immer Vorfahrt.

    roses are red
    love is a feeling
    carry a tourniquet
    to stop the bleeding
  • Naja so grob in etwa aber beide nutzen Luft zur Beschleunigung der Geschosse und die Funktion ist ähnlich bei ein paar Bewegungen !!!

    Grob mal ne Automag(die hat aber alles verbaut, eine Level7 ist grob das gleiche):




    Hier meine TPX Ventil nicht Animation:



    Durch das betätigen vom Abzug wird der Bereich mit der grünen Feder erst getrennt vom permanentem Druck und dann entlüftet der Bereich, was dann dem Druck davor erlaubt den Stöpsel zu ziehen damit der Druck aus dem Kessel in Richtung Lauf zischt !!!


    Zur Frage:

    Je schwächer die Bolt Rückfahrfeder ist desto leichter hat es der Duck mit der Feder bzw. mit nem leichteren Bolt, macht am Ende einen schnelleren Bolt der dann wie ein Hammer auf die Paint schlägt !!! Eine schwache Feder lässt den Bolt erst zurück fahren wenn der Kessel so leer ist das die Feder mächtiger ist wie der Druck, also ich schätze es ist es kaum das Geld wert für den geringen Effekt + Nebenwirkungen !!!


    Für die Wissenschaft !!! ;)
    Woodland rockt !!!